Apr 27, 2022

Dresscode Strandhochzeit – Die besten Outfits für Gäste

Aktualisiert am 2. Juni 2022

Lauschige Palmenhaine, feinster Sand und im Hintergrund das türkisfarbene Meer, das sanft ans Ufer brandet – so stellen sich viele Paare ihre perfekte Strandhochzeit vor. Heiraten am Strand wird immer beliebter und so entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Hochzeit abseits der klassischen Locations wie Standesamt, Kirche und Festsaal und verlagern die Trauung und die anschließende Feier einfach an romantische Orte im Freien. Ob tropischer Strand mit Robinson-Crusoe-Feeling oder eine maritime Hochzeit in heimischen Gefilden, zum Beispiel an der Nord- oder Ostsee –  eine Strandhochzeit ist auf jeden Fall ein unvergessliches Erlebnis, sowohl für das Brautpaar selbst, als auch für die Gäste.

Brautpaar am Strand an der Ostsee

Das Outfit der Gäste hängt auch davon ab, wo die Strandhochzeit stattfindet. Ostsee oder Ibiza – das macht einen großen Unterschied.

Natürlich braucht man als Gast für dieses besondere Event ein Outfit, das nicht nur zum Anlass passt, sondern auch zur Location. Der Vorteil: Bei einer Hochzeit am Strand können Gäste ihre Kleidung grundsätzlich ein wenig freier, lässiger und kreativer wählen, als beim klassischen Hochzeitsempfang. Trotzdem sollte die Eleganz nicht zu kurz kommen. Wir zeigen dir hier deshalb viele passende Outfit-Vorschläge für Gäste, die perfekt zum Thema „Strandhochzeit“ passen. Zudem geben wir dir zahlreiche Tipps sowie die Do`s & Dont`s, die du als Gast bei deinem Beach Wedding Look beachten solltest.

Dresscode Strandhochzeit – worauf es ankommt

Der perfekte Look für eine romantische Hochzeit am Strand ist eine Mischung aus Eleganz und Lässigkeit. Denn das Meer bewirkt bei uns ganz automatisch ein Gefühl von Freiheit, Unbeschwertheit und Naturverbundenheit – diese Attribute dürfen Hochzeitsgäste gerne auch durch ihre Kleidung transportieren: Helle, maritime Farben, luftige und leichte Materialien und fließende Stoffe eignen sich super als Strandhochzeitsoutfit für Gäste.
Herrscht bei der Hochzeit ein Motto, wie zum Beispiel Boho-Chic oder maritimer Look, sollte man sich in erster Linie daran orientieren. Vorsicht ist in Sachen Schuhwerk geboten: Klassische High Heels eignen sich nur sehr bedingt für eine echte Strandhochzeit, da man mit den hohen Absätzen im Sand allzu leicht einsinkt und umknickt. Besser sind da flache, elegante Sandalen (keine Flipflops). Oder du lässt die Heels ganz weg und gehst einfach barfuß.

Extratipp: Zum Wesen der Strandhochzeit gehört, dass die Zeremonie draußen stattfindet. Das kann für Gäste und Brautpaar je nach Wetterlage oft zu einer sehr hitzigen Angelegenheit werden und wird oft unterschätzt. Gäste sollten daher unbedingt gut eingecremt sein, sowie Sonnenhut & Sonnenbrille dabei haben, ein Fächer sorgt für frische Luftzufuhr. Bitte keinen Hand-Sonnenschirm mitnehmen, der versperrt den Gästen hinter dir die Sicht auf die Trauung, zudem wirkt er wie eine zusätzliche Hitzeglocke.

 

Hochzeitsgäste bei einer Strandhochzeit

Eine Zeremonie in der Sonne kann schonmal zur schweißtreibenden Angelegenheit werden.

5 Styles für Gäste, die zur Hochzeit am Strand passen

Ob Sylt oder Sardinien, ob Heiligenhafen oder Hawaii – die Location für eine romantische Strandhochzeit schlägt sich natürlich auch in den Outfits nieder.

Für Hochzeiten in tropischen Gefilden wie zum Beispiel in der Karibik oder der Südsee, eignen sich lange, fließende Kleider aus luftigen und natürlichen Materialien am besten: Tolle Seidenkleider mit tropischen Prints passen super zur Hochzeit unter Palmen.

Für Hochzeiten, die in eher nördlichen Gefilden stattfinden wie an der Nordsee, Ostsee oder am Atlantik, passen klassisch maritime Outfits super: Leinenkleider in maritimen Farben kombiniert mit einem zarten Cardigan gegen den kühlen Wind, oder auch tolle Jumpsuits sind perfekte Begleiter für eine Hochzeit am Meer.

Geht es hingegen eher mediterran zu und findet die Hochzeit zum Beispiel unter der Mittelmeersonne statt, eignen sich klassische, aber zugleich legere Outfits am besten.

► Boho-Look – leger und romantisch.

Der verspielte Bohémian Chic eignet sich perfekt für romantische Strandhochzeiten und lässt sich ganz unterschiedlich stylen. Luftige Mini-, Midi- oder Maxikleider im Oversize-Look, mit Volants, Rüschen oder Fransen, flache Ledersandalen und als Accessoires eine geflochtene Korbtasche und lange Ketten – fertig ist der romantische Boho-Look, mit dem es sich gerade in südlichen Ländern wunderbar feiern lässt.



► Stilvoll maritim – Meeresfeeling pur.

Maritime Kleidungstücke in Navyblau, leuchten Rot und Weiß oder auch mit roten und weißen Streifen sind einfach perfekt für Strandhochzeiten, weil sie sich so vielseitig stylen lassen. Gerade bei Hochzeiten an Nord- und Ostsee, oder am Atlantik kann schon einmal ein kühler Wind aufkommen. Zu einem maritimen Etuikleid kann man einen schönen Blazer oder einen leichten Cardigan tragen und ist selbst bei kühleren Temperaturen super angezogen. Ein dunkelblauer Jumpsuit lässt sich mit roten Accessoires perfekt zum Maritim-Style kombinieren und eine weite rote Marlenehose wird mit einem schlichten weißen T-Shirt und einer Seemannsmütze zum legeren Hingucker.



► Jumpsuits – die rockfreie Alternative.

Genauso elegant aber etwas ausgefallener als ein Kleid ist ein schöner und gut sitzender Jumpsuit, zum Beispiel in dunkelblau. Kombiniert mit einem passenden Gürtel und einer kleinen Tasche wird aus dem Einteiler das perfekte Hochzeitsoutfit, mit dem du selbst einer steifen Nordseebrise trotzt!



► Sandfarben – Eleganz am Strand.

Als Hochzeitsgast in Weiß gehen – das ist ein absolutes No-Go. Die Alternative mit der du der Braut nicht die Show stiehlst lautet: Kleider in sandigen Naturfarben wie Beige, Taupe oder Mokka. Nutze die schlichte und zeitlose Eleganz dieser Nicht-Farben und trag zur Strandhochzeit ein elegantes Seidenkleid in hellem Taubengrau, Rosé oder warmem Camel. In Kombination mit zartem Goldschmuck ist das Outfit für jede Strandhochzeit perfekt.



► Retro-Style – eine Prise französische Riviera.

Hochzeiten in Italien, Spanien, an der französischen Mittelmeerküste oder in Griechenland liegen derzeit voll im Trend. Zu einer solchen mediterranen Strandhochzeit passt der Retro-Look á la Brigitte Bardot perfekt. Elegant geschnittene Kleider im 50s oder 60s Stil in Minilänge oder mit Neckholderkragen sind einfach etwas Wunderbares. Besonders stillvoll wird es mit Modellen in leichtem Sommerstrick und Missioni-Muster. Dabei kann man es in Sachen Muster und Farben der Mittelmeerregion nachtun und mal so richtig aus den Vollen schöpfen: Wassermelonenrot, zitronengelb, mintgrün oder babyblau – bei den angesagten Bonbonfarben hast du die Qual der Wahl.



Kompakt zusammengefasst: Outfit für die Strandhochzeit – Do`s & Don`t

Do

► Bevorzuge leichte Sommerstoffe wie Seide, Chiffon oder luftige Lochspitze

► Prints – vor allem Blumen & Tropical – gehen auf Strandhochzeiten immer

► Wähle offene Schuhe ohne Absatz oder gehe barfuss (v.a. beim Boho-Thema)

► Eincremen, Sonnenhut- & -brille und ggfalls. Fächer nicht vergessen!

Don`t

► Schwitzgefahr bei Wintermaterialien wie Leder, Wolle oder Strick

► Strumpfhosen sind auf einer Strandhochzeit fehl am Platz

► Absatzschuhe machen dir im Sand das Leben zur Hölle

► Lass deinen Haut atmen und setze auf dezentes, leichtes Make-Up, so verläuft auch nichts bei Hitze

Viel Spass beim Feiern mit den Füßen im Sand!

von

Als Autorin und Storytelling-Coach ist Schreiben meine große Leidenschaft. Seit 2014 bin ich unter anderem als Texterin und Konzepterin für verschiedene Magazine und Blogs rund um die Themen Nachhaltigkeit und Lifestyle tätig. Bei Ana Alcazar bin ich auf der Jagd nach den neuesten Fashion-Trends und für die Ratgeberartikel zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.