Apr 21, 2022

Glencheck Muster – So kombinierst du den Karo-Style richtig!

Wie so viele Karomuster kommt auch das beliebte Glencheck Muster aus den rauen schottischen Highlands, wo die Webkultur eine jahrhundertelange Tradition hat, und wo Karos in unzähligen Varianten zur Kultur gehören.

Glencheck leitet sich ab aus den schottischen Wörtern „Glen“ (für Tal) und „Check“ (für Karo) und es kommt ursprünglich aus dem Tal Glenurquhart in der Nähe von Inverness. Die  Ursprünge dieses Musters reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Das Besondere an diesem alten, traditionellen Muster ist, dass es aus großen und kleinen Karos besteht, die übereinander gelegt werden.

Meist besteht ein Glencheck Muster aus schwarzen Karos auf beigem Untergrund. Es kann jedoch auch eine Kontrastfarbe als „Überkaro“ eingewebt sein, dann spricht man vom typischen Prince of Wales-Check. Diese Unterart des Glenchecks verdankt ihren Namen Prince Edward, dem ehemaligen Prinzen von Wales, der dieses Muster mit Vorliebe trug.

Links: Glenckeck, Rechts: Prince of Wales-Check; Die Kontrastfarbe in einer weiteren Karo-Ebene macht den Unterschied.

Very british – Wie kombiniert man Glencheck?

Glencheck Muster wirken dezent aber auch sehr klassisch und elegant. Es funktioniert sowohl als Bürooutfit, als auch in der Freizeit und im Alltag. Hier einige Faustregeln, mit denen du dein Glencheck-Teil perfekt stylen und kombinieren kannst:

Weniger ist mehr: Kombiniere Glencheck Karos besser nicht mit anderen Mustern – der Look wirkt sonst schnell zu unruhig und chaotisch.

Bleibe bei den Basics: Kombiniert mit schlichten Kleidungsstücken wie einfarbigen Blusen oder Shirts kommt das Glencheck Muster am besten zur Geltung.

Farbtupfer werten das Outfit auf: Für den Eye-Catcher-Effekt kannst du dein klassisches Glencheck-Teil ganz einfach mit ein paar knalligen Farben aufwerten: Kombiniere einen schlichten Glencheck-Blazer zum Beispiel mit knalligen Pumps oder Blusen in Juwelenfarben.

Seriös oder leger: Das britische Glencheck-Muster wirkt klassisch und seriös, kann aber auch sportlich und leger. Ob mit Sneakern oder Pumps – hier kommt es auf die Accessoires an!

Klein ist fein: Wie bei fast allen Karomustern ist die Wirkung stark abhängig von der Mustergröße. Das detailreiche Glencheck-Karo wirkt tatsächlich am Besten in der kleingemusterten Variante – große Glencheck-Muster können hingegen schnell zu wuchtig wirken.



Der Glencheck-Blazer – Ein Klassiker.

Das Glencheck-Muster ist einfach absolut stylish, taucht auf allen möglichen Kleidungsstücken auf und wirkt immer wunderbar britisch: Ob auf Hosen, Kleidern oder Schals – mit Glencheck könnt ihr jedes Outfit aufwerten. Der Klassiker seit jeher ist jedoch der Glencheck-Blazer – ein wunderbar zeitloses Basic, das britische Lebensart verströmt wie kaum ein anderes Teil. Schon Cary Grant trug Blazer im Glencheck-Muster und wurde damit im Film North by Northwest zur absoluten Ikone. Auch die feminine Variante des britischen Glencheck-Blazers hat Kultfaktor und lässt sich herrlich vielseitig kombinieren. Er passt perfekt zu Jeans und wertet jeden legeren T-Shirt-Look auf. Auch zu einem einfarbigen Kleid oder zu Rock und Pumps passt ein Glencheck-Blazer super:

 

To check or not to check? Das Glencheck Muster ist schon seeehr klassisch. Knallfarben oder Statement-Shirts nehmen dem Webstoff etwas die Strenge, so wird der Look verspielter. Und jetzt: Ran an die Karos!

 

von

Als Autorin und Storytelling-Coach ist Schreiben meine große Leidenschaft. Seit 2014 bin ich unter anderem als Texterin und Konzepterin für verschiedene Magazine und Blogs rund um die Themen Nachhaltigkeit und Lifestyle tätig. Bei Ana Alcazar bin ich auf der Jagd nach den neuesten Fashion-Trends und für die Ratgeberartikel zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.