Okt 2, 2015

Animal Print – Auf Safari mit ana alcazar

Der Animal Print ist wahrlich keine neue Erfindung. Bereits in den 60er Jahren gab es eine riesige Trendwelle in der Mode hin zu tierischen Mustern, vor allem der Leo-Print war mega angesagt. Erinnert ihr euch?

Stars und Sternchen in fluffigen Leojacken oder hautengen Bleistiftröcken, tiefroter Lippenstift und Pumps bis in den Himmel, dazu ein Zigarettenspitze, fertig war der sexy Look der Bohemians. Damals wirkte das Ganze noch sehr mutig und auch ein wenig anrüchig.

Heute ist davon freilich nicht mehr viel zu spüren. Über die Jahrzehnte wurde dem wilden Leoparden von den Designern dieser Welt ganz Heerscharen an anderen Tieren zu Seite gestellt. Zebras, Tiger, Schlangen oder Giraffen bevölkern im 21. Jahrhundert friedlich nebeneinander den Modezoo. Ob man die Trendteile mit dezenten Schwarz- und Grautönen oder mutiger, mit schreiende Neonfarben kombiniert, bliebt natürlich ganz der jeweiligen Trägerin überlassen: möglich ist in jedem Fall beides.

Grundsätzlich gilt: Animal Print ist salonfähig geworden und findet sich heute in den Kollektionen aller großer Designer in der ein oder anderen Form wieder. Ob auf Taschen, Schuhen oder auf Kleider wie bei ana alcazar: die Fashion Safari kann beginnen.

Viv

von

Redakteurin & kreatives Modemädchen, seit 2011 im Ana Alcazar Team. Geht gut: Grunge, Jumpsuits, Oversize Strick, Spitze, Monochrom; Geht nicht: High Heels, Bouclé, Pailletten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.