Nov 14, 2019

Wintertrend 2019: Weite Hosen

So, meine Damen. Die Zeiten, in denen wir uns, flach auf dem Rücken liegend, in die Skinny Jeans quetschen mussten, sind vorbei. Skinny war gestern, Wide Leg ist die Zukunft. Zumindest wenn man all den Modeeditorials glauben darf, die das Ende der Skinny Jeans ja schon lange prognostiziert haben. Aber der aufmerksamen Beobachterin wird nicht entgangen sein, wie viele weite Hosen man derzeit auf den Straßen sieht. Von Culottes über Paperbag Hosen bis hin zu Marlene-Hosen mit Überlänge – alles geht und alles darf. Culottes beispielsweise vereinen gleich zwei aktuelle Hosentrends. Weites Bein und verkürzter Saum. Im Winter kombiniert man die trendigen Culottes zum Beispiel mit hohen Ankleboots.

Die Marlenehose, einst bekannt gemacht von der legendären Marlene Dietrich, ist praktisch seit Jahrzehnten ein Allrounder im Kleiderschrank. Die weit fallende Hose mit dem langen Bein ist nicht nur für große Frauen ideal – auch bei kleinen Frauen zaubert sie im Handumdrehen Endlosbeine. Wer die Silhouette noch mehr strecken möchte, trägt zur Marlenehose unbedingt hohe Schuhe!



Kommen wir aber zu meinem ganz persönlichen Liebling, der Paperbag Hose. So ganz klar ist nicht, woher das feine Beinkleid seinen Namen hat, aber wir gehen mal davon aus, dass es an der Art und Weise liegt, wie die Hose in der Taille geformt ist: Sie erinnert durch ihre Raffung tatsächlich ein wenig an eine Papiertüte. Das coole an den Paperbag Hosen: Sie sind oben schön weit und bequem, verjüngen sich jedoch nach unten hin bevor sie dann knapp über dem Knöchel enden. Damit lassen sie ganz viel Spielraum für die unterschiedlichsten Schuh-Styles. Paperbag könnt ihr mit Highheels genauso kombinieren wie mit lässigen Sneakers oder Ankleboots. Natürlich gibt es noch viel mehr spannende Hosenformen wie Palazzo-Hosen, Mom Jeans, und, und, und.

Was ist euer Weite-Hosen-Favorit für den Winter?  Bin gespannt auf eure Kommentare!

von

Als Autorin und Storytelling-Coach ist Schreiben meine große Leidenschaft. Seit 2014 bin ich unter anderem als Texterin und Konzepterin für verschiedene Magazine und Blogs rund um die Themen Nachhaltigkeit und Lifestyle tätig. Bei Ana Alcazar bin ich auf der Jagd nach den neuesten Fashion-Trends und für die Ratgeberartikel zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.