Jul 29, 2019

Auf die Größe kommt’s nicht an! Stylingtipps für große und kleine Frauen

Wenn man sich seine Klamotten nicht gerade auf den Leib schneidern lässt, hat man früher oder später ein Problem. Kleider von der Stange sind standardisiert und meistens so konzipiert, dass sie vor allem Frauen mit Top-Maßen stehen. Gerade kleine, aber auch sehr große Frauen fallen da aus dem Raster und haben oft Mühe, Kleider zu finden, die ihrem Größen- und Figurtyp entsprechen. An der Körpergröße lässt sich natürlich nichts ändern, an der Art und Weise wie dieser Körper in Szene gesetzt wird, jedoch schon. Ich habe mich mal auf die Suche gemacht und bin fündig geworden: Hier kommen die besten Tipps für kleine und große Frauen, die optisch strecken, beziehungsweise verkürzen.

Für kleine Frauen: Figur strecken, um größer zu wirken

Kleine Frauen haben es in der Mode wahrlich nicht leicht: Zu lange Hosenbeine, zu lange Ärmel… da kann man schon mal ratlos werden. Zumal hohe Absätze alleine das Problem nicht lösen und stattdessen andere Probleme bereiten. (Hallux Valgus, I’m looking at you!)
Der Trick besteht also darin, die Silhouette optisch zu strecken um eine Illusion von Länge zu erzeugen. Dazu muss man kein David Copperfield sein, ein paar Handgriffe, Kniffs und Tricks genügen, und ihr seht im Handumdrehen ein paar Zentimeter größer (und obendrein schlanker!) aus.

1. Beine optisch verlängern

Kleine Frauen haben oft vergleichsweise kurze Beine. Die könnt ihr mit der richtigen Hose länger schummeln. Generell gilt: Je länger die Hose, umso länger wirkt das Bein. Klar, 7/8-Hosen liegen absolut im Trend und ersparen uns kleinen Frauen oftmals das Kürzen der Hosenbeine. So weit, so praktisch. Leider lassen gerade gekrempelte Hosensäume das Bein noch kürzer wirken, als es ohnehin ist. Wenn es also unbedingt eine knöchelfreie Hose sein muss, dann möglichst ohne Gekrempel und idealerweise in dunkler Waschung.

2. Taillenhoher Bund

Der schnellste Weg zu optisch verlängerten Beinen führt übrigens nicht über den Saum, sondern über den Bund. Gerade die im Moment trendigen Paperbag-Hosen verlängern die Beine optisch und zaubern eine super Figur.

3. Kurze Röcke und Shorts

Je mehr Bein sichtbar ist, umso länger wirkt unser Körper. Kleinen Frauen stehen daher Miniröcke und kurze Shorts am besten! Den stärksten Effekt erzielt ihr, wenn euer Rock- oder Hosensaum etwa eine Handbreit über dem Knie endet.

4. Spitze Schuhe

Das hier ist reine Physik: Je spitzer der Schuh, umso länger wirkt der Fuß, das Bein, der ganze Mensch. Gerade bei Pumps oder Stiefeln sind spitze Schuhformen also ein absolutes Must! Der Effekt wird übrigens verstärkt, wenn die Schuhe in Nude-Tönen gehalten sind.

5. Weit ausgeschnittene Schuhe

Ebenso wie Nude-Schuhe wirken Schuhe, die viel Haut zeigen optisch verlängernd. Gerade zu 7/8 Hosen, Röcken oder Kleidern mogeln weit ausgeschnittene und möglichst spitze Schuhe optisch noch einige Zentimeter hinzu.

6. Chunky Sneakers

Für kleine Frauen, die keinen Bock auf Highheels haben, hat die Modeindustrie dieses Jahr ein besonderes Geschenk: Chunky Sneaker, also Turnschuhe mit dicker Sohle, liegen im Trend wie seit 1998 nicht mehr (Buffalo-Girls, ihr erinnert euch?). Dieses Mal ist zwar weniger Plateau, aber größer wirkt man mit Sneakern wie dem Nike Airforce, dem Adidas Supercourt oder dem Fila Disruptor allemal! Wer also mit einem Maximum an Komfort größer wirken will, der sollte den Athleisure Look wagen.

7. Auf Cropped-Tops setzen

Mit kürzeren Jacken, Pullovern oder Shirts strecken wir unsere Figur optisch, denn diese Oberteile setzen die Taille um ein paar Zentimeter nach oben. Wer will, kann mit dem Lagenlook die Illusion von Größe schaffen, indem zu einer kurzen Jeansjacke zum Beispiel ein längeres T-Shirt kombiniert wird. Verstärkt wird dieser Effekt übrigens mit dunklen Taillenhosen.

8. Sanfte Farbübergänge

Gerade hartes Colorblocking kann unter Umständen die Figur optisch stauchen, gerade wenn Ober- und Unterteil unterschiedliche Farben haben. Besonders krass ist dieser Effekt bei Schwarz und Weiß. Länger wirkt der Körper hingegen, wenn man sanfte Farbübergänge kreiert und harte Hell-Dunkel-Kontraste vermeidet. Das funktioniert, indem man beispielsweise mit Farben aus derselben Farbfamilie spielt: Ein weinroter Rock und ein roséfarbenes Oberteil oder graue Jeans und ein weißes Shirt funktionieren super. Das gleiche gilt für alle Nude- und Beigetöne.

View this post on Instagram

~MONOCHROME MONDAY~⠀ Mein Monochrome Monday – Look heute mal in Grau! In der Regel wollen wir kein graues Wetter aber einen grauen Look lieben die Meisten. Er ist simple, edel und überall einsetzbar. Im Job und danach gleich an die Bar: Grau in Grau fällt als Monochrome Look kaum auf, weil es so selbstverständlich ist. Und „50 Shades of grey“ lassen sich wunderbar mixen – keine Mühe im Styling. ⠀ Kommt auch ihr gut in die Woche ?✌️⠀ .⠀ .⠀ #monochrome #monochromemonday #hamburg #igershamburg #monday #outfitdiaries #fashionable #greyoutfit #toneintone #toninton #grey #grau #trend #springoutfit #womanslook #streetstylestars #outfitinspiration #streetstyle #germanblogger #blogger_de #outfitstyle #stylehunter #fashioninspo #todayiamwearing #whatiwore #outfitideas #styleinspiration #bloggerstyle #styleblogger_de @womanslook @the_most_stylish_ @thestreetvibe @street_style_paris @streetstylestars *Werbung wegen Verlinkung

A post shared by SoSUE OFFICIAL (@sosue_official) on

9. All-Over-Outfits

Der Total Look wirkt bei kleinen Frauen besonders vorteilhaft, vorausgesetzt es ist ein monochromer Look ohne Muster. Gerade Jumpsuits oder All-Over-Outfits in dunkelblau, schwarz oder auch in soften Pastelltönen lassen den Körper größer wirken.

 

Für große Frauen – Figur optisch stauchen um kleiner zu wirken

Wenn man groß ist sind zu kurze Ärmel und Hosenbeine noch die geringsten Probleme. Viele große Frauen wünschen sich Outfits, die ihre Proportionen harmonischer wirken lassen. Was kleine Frauen vermeiden sollten, können große Frauen gerade für sich nutzen: Colorblocking und lange Oberteile, runde Schuhe und Midiröcke – all das staucht die Figur optisch. Wenn ihr groß seid, dann lest euch also einfach die obigen Tipps durch und tut genau das Gegenteil. Was ihr sonst noch tun könnt, um eure große Figur optisch zu verkleinern, erfahrt ihr hier:

1. Taillengürtel

Alles was hilft, die Silhouette optisch zu unterbrechen, ist prima. Breite oder farbige Taillengürtel wirken da Wunder. Sollten kleine Frauen bei Jumpsuits und Kleidern auf bunte Gürtel besser verzichten, können große Frauen damit ihre Proportionen harmonisieren.

View this post on Instagram

Was machen wir mit einer schmalen Taille?⠀ ❤️ ⠀⠀ Genau, wir betonen sie. Zum Beispiel mit einem Taillengürtel, der Deinen Sanduhr-Style unterstreicht. Oder auch mit taillierten Oberteilen, die figurnah am Körper liegen.⠀ ❤️ ⠀⠀ Doch heute geht es vor allem um die Taillengürtel. Viel zu lange haben Schlabber-Shirts, dicke Pullis und unförmige Tuniken die hübsche Mitte von circa 8 % der Frauen verdeckt.⠀ ❤️ ⠀⠀ Warum 8 %? So viele Frauen haben Statistiken zufolge die Traumfigur schlechthin: Die X-Figur. Männer begehren sie, Frauen beneiden sie und die, die sie haben, verdecken sie viel zu oft aus falscher Scham für die weiblichen Rundungen. Dieser Artikel macht hoffentlich! Schluss damit.⠀ ❤️ ⠀ .⠀⠀⠀ ❤ Schenke uns Dein Like, wenn Dir dieser dieser Post gefällt!⠀⠀⠀ ? Vielen Dank an @otto_de für den Originalpost und die Inspiration ?⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀ ? Abonniere & teile uns: @curvy.sanduhr_figur_com ❤️ ⠀⠀⠀ ? Markiere Deine besten Sanduhr-Styles mit #curvysanduhrfigur oder @curvy.sanduhr_figur_com ?⠀⠀⠀ ? Dann hast Du die Möglichkeit, auf unserem Account geteilt zu werden ?⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀ .⠀ .⠀ .⠀ #curvysanduhrfigur #sanduhrfigur #hourglasshape #taille #taillengürtel #highwaist #croptops #highwaistpants #highwaistjeans #trenchcoat #hut #kappe

A post shared by ♡ LiEBE DEINE KURVEN ♡ (@curvy.sanduhr_figur_com) on

2. Auf 7/8 Länge setzen

Gerade Boyfriend und Mom-Jeans verkürzen optisch die Figur. Das gleiche tun übrigens Caprihosen und knöchellange Kleider, beziehungsweise Midi-Kleider. Nutzt diesen Effekt und setzt auf gekrempelte Hosenbeine und knöchelfreie Hosen!

3. Auf Weiblichkeit setzen

Viele große Frauen beklagen, dass sie aufgrund ihrer Größe oft zu maskulin wirken. Das könnt ihr ganz leicht durch fließende Stoffe und feminine Details ausgleichen. Setzt also auf Edles wie Seide, Satin, Organza oder Samt und weibliche Prints wie Blumen!

4. Lange Oberteile

Ideal für große Frauen sind lange Oberteile wie Tuniken, Longtops oder Oversized Cardigans. Die bringen sofort Harmonie in die Proportion und nehmen optisch ein paar Zentimeter raus. Kombinieren könnt ihr die langen Oberteile übrigens mit den derzeit angesagten 7/8-Leggings oder Ankle-Jeans um den Effekt zu verstärken.

5. Culottes

Was für kleine Frauen die langen Marlenehosen sind, das sind für große Frauen Culottes. Die weit geschnittenen 7/8-Hosen stauchen die Figur optisch stark und sind deswegen ideal für großgewachsene Frauen geeignet. Die Kombi aus Culotte und Crop-Top ist dabei ideal!

 

6. Mustermix

Gerade großformatige Muster aus kontrastreichen Farben lassen die Silhouette ganz schnell kleiner wirken und stehen vor allem Frauen über 175cm. Ideal sind zum Beispiel quergestreifte Longshirts in Schwarz-Weiß, oder auch bunte Paisleymuster.

7. Kontraste

Überhaupt ist alles was kontrastreich ist, ideal für große Frauen. Das gilt für kontrastreiche Farben und Muster ebenso wie für unterschiedliche Texturen. Große Frauen können also getrost in den Farbtopf greifen und nach Herzenslust Farben, Stoffe und Muster mixen und miteinander kombinieren. Colorblocking ist dabei eine Art Geheimwaffe: Um kleiner zu wirken, kombiniert ihr am besten helle Unterteile mit dunkleren Oberteilen – das staucht optisch und sorgt damit für ausgeglichene Proportionen. Auch die Kombi aus dicken und dünnen Stoffen funktioniert super: Samt zu Seide, Cord zu Cotton, Kunstleder zu Chiffon – alles geht!

Joana

von

Betreibt eine kreative Wortschmiede. Kosmopolitisch, interkulturell, bunt. In love with: Denim, Strick und Loafers in allen Formen und Farben. Außerdem: Color Blocking und punkige Stilbrüche. Geht gar nicht: Pailletten, Crop Tops, Samt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.