Jan 13, 2016

Welcher Farbtyp bin ich?

shutterstock_265005188Für ein gutes Outfit sind nicht nur trendige Designs und gute Passformen vonnöten, sondern auch gut abgestimmte Farben! Doch welche Farbe steht einem eigentlich am besten und wie findet man es raus?

Anhand der Haare, Haut und Augenfarbe lassen sich vier Typen entsprechend den Jahreszeiten kategorisieren. So ist die Haut von Menschen je nach ihrem unveränderlichen Hautunterton bläulicher – kälter – oder rötlicher – wärmer, dem entsprechend können kalte oder warme Farbtöne je nach Haut- und Haartyp die Gesamtwirkung des Looks fördern oder auch kontraproduktiv sein. Die Einteilung in vier Grundgenres entsprechend den Jahreszeiten ermöglicht die optimale Farbbestimmung von Mode passend zum Frühjahrs-, Sommer-,Herbst– oder Wintertyp.

Der Frühlingstyp – Die Haare des Frühjahrstypen sind rot- oder goldblond, aschblond mit goldigen Strähnen oder Brauntönen mit Gold- oder Rotschimmer. Die Augenfarbe ist Gelbgrün, Türkis bis Petrol, Gold- bis Dunkelbraun, oftmals gesprenkelt, eher selten sind die Augen klarblond. Der Teint ist Goldbraun warm oder hell, Elfenbeinfarben. Die Farben dieses Typen sind vor allem strahlende und frische Töne, wie  ein leuchtende Gelbgrün, Gelb, Rot und Orange. Beim Makeup sollte man darauf achten, das der warme Unterton der Haut betont wird. Für die Lippen eignet sich warme Rosé-Töne oder Pfirsichrosa.

Der Sommertyp – Die Haarfarbe dieses Typen ist ein aschfarbenes Platinblond bis hin zu einem Aschbraun. Die Augenfarbe ist meist blau bis blaugrau in unterschiedlichen Helligkeitsstufen. Dunkelbraune Augen findet man eher selten. Die Farbpalette für die Kleidung besteht aus gedämpften Pastellfarben: Himbeerrot und Bordeauxrot (mit Blaustich), Jeansblau, Graublau, Hellgrau bis Anthrazit und Pastellgelb. Generell gilt aber:  das Oberteil sollten dem Farbtyp entsprechende Farbnuancen getragen werden. Da der Farbtyp meist vom Oberkörper oder Kopf bestimmt wird, können ab dem Beckenbereich natürlich auch andere Farben getragen werden.

Der Herbsttyp – Dunkelgoldblond, teilweise dunkelaschblond, aschbraun, braun mit einem Rot- oder Goldschimmer, dunkelbraun, rot (hell bis dunkel) sind die Haarfarben des Herbsttyps. Die Farbpalette für die Kleidung des Herbsttypen besteht aus intensivem Bordeauxrot (mit Braunstich), kräftigem Dunkelrot, tiefem Korallenrot, Rostrot, Terracotta, Dunkelorange, Senfgelb, Ocker, Petrol, Tannengrün, dunklem Gelbgrün oder Olivgrün. Passender Schmuck für den Herbsttypen können Metall in Gold, Kupfer, Messing mit warmen, satten, dunklen Farben. Holzschmuck und Schmuck aus natürlichen Materialien im „Ethnolook“ stehen diesem Typen auch sehr gut.

Der Wintertyp – Die Haarfarben des Wintertypen umfassen Dunkel- bis Kastanienbraun, Schwarz, Blauschwarz und Schwarzgrau. Der Hautton ist Elfenbein, Porzellan oder Rosa bis Beige mit kaltem Unterton. Die Farben des Wintertypen sind kräftig, klar und kalt, von hell bis dunkel. Kräftiges Rot mit Blaustich, Royalblau, Eisblau, Indigo-Blau, Grün-Blau, Violett und Lila, Pink oder Eisrosa. Beim Make-Up kann der Wintertyp im Gegensatz zu anderen Farbtypen auf kontrastreiche Farben setzen.

Und welcher Farbtyp seid ihr ?

Caspar

von

Ob in der Bloggerwelt, auf Facebook, Instagram oder Pinterest, ich decke für euch jeden Trend auf. Als angehender Modejournalist und Blogger, bin ich immer auf der Suche nach neuer Inspiration und dem Extravagantem. Bei Ana Alcazar habe ich im September 2015 gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.