Jan 11, 2016

Designer Crush: Coco Chanel

cocoCoco Chanel – Wer kennt sie nicht?! Sie ist die bekannteste Modemacherin des 20. Jahrhunderts, eine weltweite Stilikone und revolutionierte die Damenmode der 20er Jahre. Doch Cocos leben war nicht immer so glamourös und aufregend, wie wir es uns heute vorstellen.

Gabrielle Bonheur Chanel wurde im August 1883 in ärmlichen Verhältnissen geboren. Die Französin verlor bereits mit zwölf Jahren ihre Mutter und kam in ein katholisches Waisenhaus, wo sie zur Näherin ausgebildet wurde. Als 16-Jährige verließ sie die Einrichtung, arbeitete in einem Babyartikel-Geschäft und nahm privat Schneideraufträge an. Später zog es Gabrielle nach Paris, wo sie als Sängerin und Tänzerin in Nachtclubs Geld für ihren Traum verdiente, selber Mode zu entwerfen. In dieser Zeit bekam sie ziemlich wahrscheinlich ihren Spitznamen „Coco“.

„Ein Mädchen sollte zwei Sachen sein: elegant und fabulös.“

Ein paar Jahre später lernte sie den Industriekaufmann Etienne Balsan kennen, mit dessen finanzieller Hilfe sie 1910 in seiner Wohnung ein eigenes Hutgeschäft eröffnen konnte, in dem sie mit großem Erfolg ihre eigenen Kreationen vertrieb. Cocos Stil war revolutionär für die Zeit, sie lehnte bunte Farben ab und setzte vor allem auf klassisches Schwarz, Weiß und Beige. Sie entwarf schlichte und sportlich geschnittene Kleider aus Baumwoll-Jersey und designte die ersten Pyjamas für Frauen, was bis zu diesem Zeitpunkt nur der Männerwelt vorbehalten war. Im Jahr darauf erklärte sie die Vogue bereits zum „Inbegriff von Eleganz“. In den späten zwanziger Jahren gelang ihr eine weitere Sensation; der Entwurf des „Kleinen Schwarzen“ und des bekannten zweiteiligen Chanel-Kostüms.

Ihr Erfolg sollte sie ihr restliches Leben begleiten, es folgten Entwürfe der berühmten gesteppten Handtasche mit Schulterkette – die „2.55“-Bag, oder der klassischen Anzugshose für Frauen. Nach dem Tod Chanels 1971 verstaubte das Image des Modehauses mehr und mehr. Erst Karl Lagerfeld verhalf dem Modehaus in den 80er Jahren zu neuem Glanz. Neben Haute Couture, produziert Chanel heute auch Uhren, Schmuck, Brillen, Mode-Accessoires, Kosmetik und natürlich Parfüms.

Auch Lust bekommen sich dem Chanel-Fieber anzuschließen? Hier sind ein paar Styling Ideen für den perfekten CC Look:

Was mögt ihr an dem Look? Das Zeitlose, die Stoffe, die Schnitte? Wir freuen uns über euer Feedback!

Caspar

von

Ob in der Bloggerwelt, auf Facebook, Instagram oder Pinterest, ich decke für euch jeden Trend auf. Als angehender Modejournalist und Blogger, bin ich immer auf der Suche nach neuer Inspiration und dem Extravagantem. Bei Ana Alcazar habe ich im September 2015 gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.