Jul 8, 2019

Megatrend Boilersuits. Power up your style!

Weite Overalls heißen jetzt Boilersuits und sind das Must-have für den kommenden Herbst. Aber Vorsicht: Boilersuits sind nicht einfach die neuen Jumpsuits. Auch, wenn sie dieselbe DNA haben. Die angesagten Einteiler sitzen locker, sind weiter geschnitten und bestehen aus strapazierfähigen Stoffen. Der Trend setzt diesen Herbst vor allem zwei Signale: In Zeiten, in denen die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben immer mehr verschwimmen, ist Praktisch das neue Stylish. Neben unkomplizierter Lässigkeit steht der Einteiler aber noch für etwas anderes: Female Empowerment. Mode ist immer eine Reaktion auf den Zeitgeist und lotet seismographisch gesellschaftliche Strömungen aus. So steht der selbstbewusste Look für die starke Frau, die ihr Leben in die Hand nimmt und sich für ihre Rechte und Ziele einsetzt. Zugegebenermaßen mit einer sehr charmanten Hands-on-Attitüde.

Für starke Frauen: Das Comeback der Workwear

Schon auf den ersten Blick erinnert der weiter geschnittene Einteiler unweigerlich an den Blaumann – also an die funktionale Arbeitskleidung von Bauarbeitern, Mechanikern oder Elektrikern. Bewusst kennzeichnen typische Utility-Details den Look, der ja zum Arbeiten in erster Linie praktisch sein musste: ein durchgehender Reißverschluss, viele Taschen und kleine Fächer mit Reißverschlüssen, Metall-Knöpfe, sichtbare Nähte und robuste Materialien wie Denim, Leinen, Kord, Wildleder oder Baumwolle.

Gekonnter Stilbruch oder Utility-Look?

Aber das heißt nicht, dass ihr beim Styling festgelegt seid und alles auf funktional trimmen müsst. Ganz im Gegenteil. Die besondere Spannung bringen oft ja gerade gezielte Brüche oder Kontraste. Damit seid ihr mit dem  Boilersuit bestens beraten. Denn er passt sich wie ein Chamäleon den unterschiedlichsten Anlässen an.

Wer seinem Blaumann eine elegante Note verpassen will, kombiniert Slingback Pumps oder Stilettos und ein überdimensioniertes Cape dazu. Mit einem Gürtel könnt ihr zusätzlich die Taille betonen und den Gesamtlook mit glitzernden Accessoires in Richtung edel pushen.

Im Business passt der Boilersuit auch. In Kombination mit einem Blazer bekommt der robustere Look eine geschäftige Note.

Praktisch, praktischer, Utility: Ganz auf Linie liegt euer Outfit mit Sneakers, Combat Boots oder Trekking Stiefeln und einer Oversized Jacke. Im Sinn des Nützlichkeits-Gedankens bei Workwear gibt es jetzt auch Gürteltaschen mit gleich mehreren Taschen.

Was ich übrigens gesehen habe: Manche tragen den Boilersuit wie eine Hose mit Langarm-Top. Bei diesem Style wird der obere Part des Anzugs einfach um die Hüfte geknotet. Oder ihr knöpft den Anzug auf und lasst das Top herausblitzen – mit Westernboots und passendem Gürtel cool. Feel free!

Nicht nur bequem, sondern vielseitig – vielleicht lieben wir den Herbst-Look genau deswegen so.

Was haltet ihr von Boilersuits? Habt ihr schon einen im Schrank? Postet einfach eure Meinung in den Kommentaren.

 

Christine

von

Fashionista und Schreiberin, die für Euch auf die Jagd nach guten Looks, spannenden Trends und neuesten Style-Inspirationen geht. Und zwischendurch einen Blick hinter die Kulissen von Ana Alcazar wirft, um über People, Shootings und den ganz normalen Wahnsinn eines kreativen Labels zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.