Jan 30, 2021

Trendreport 2021. Diese 11 Modetrends werden in diesem Jahr wichtig.

Noch fühlt es sich an, wie eine Wette auf die Zukunft: Wann wird man wieder ausgehen, feiern, reisen können? Wann werden die Jogginghosen endlich in den Kleiderschrank verbannt werden, damit das richtige Leben wieder beginnen kann? Wir sind jedenfalls super optimistisch, was das Frühjahr 2021 angeht und haben uns angesehen, was die (virtuellen) Fashionweeks und Modeschauen so für das verheißungsvolle Modejahr 2021 prognostizieren.

Diese 11 Fashion Trends darfst Du 2021 nicht verpassen

► Weit und fließend

Weite Röcke und ballonartige Ärmel waren ein immer wiederkehrendes Merkmal in den Schauen für die Frühjahr/Sommer-Saison 2021. Die ausladenden Proportionen der Kleider, Mäntel, Blusen und Röcke stehen für ein neues Selbstbewusstsein der Frauen, die es nun wagen, immer mehr Raum einzunehmen. Die Opulenz dieser weiten Schnitte soll nach den tristen Corona-Monaten auch Lebensfreude und Fülle symbolisieren.

►Kurz und eng

Als Gegenentwurf zu den weiten, ausladenden Cuts stellen einige Designer*innen auch ultrakurze Minis, schmal geschnittene und knöchelhohe Hosen und bauchfreie Oberteile vor, die vor allem eins darstellen: Unseren Hunger auf Freiheit, Sonne, Lebensfreude.

► Romantisch und sexy

Lingerie-Fashion war bereits 2020 ein Trend, in diesem Jahr führt sich das romantische Feeling fort. Bralettes sind weiterhin schwer angesagt, ebenso wie Spitze, Rüschen und viel nackte Haut. Gerne wird der Look kombiniert mit androgynen Elementen wie Sneakern, Blazern oder Paperbag-Hosen.

►Androgyn

Androgyn einer der Haupttrends für das Modejahr 2021. Die Schnitte gehen mehr und mehr in Richtung Unisex und das ist bei fast allen Designer*innen klar erkennbar. Hosenformen wie Paperbaghosen, Bundfaltenhosen oder weit geschnittene Jeans werden zu Hemdblusen oder Jacketts getragen. Kastige Schnitte für Frauen und Männer sowie geschlechtsneutrale Farben dominieren die Catwalks.

► Mustermix

Schon im vorangegangenen Jahr waren Muster angesagt. 2021 legen wir noch eine Schippe drauf und mixen Muster was das Zeug hält. Doch nicht nur Karos, Streifen, Punkte und Blüten werden miteinander kombiniert – spannend ist vor allem der Mix von unterschiedlichen Texturen und Materialien: Cord, Denim, Spitze und Tüll dürfen ebenso Liaisons eingehen wie die unterschiedlichen Muster.

►Weiß

Der Sommertrend schlechthin: Das kleine Weiße. Weiße Kleider werden 2021 an jeder Ecke zu sehen sein. Ob bei Armani, Jill Sander, Chanel oder Acne Studios – Weiß wird überall zur dominierenden Farbe des Sommers.

►Monochrom

Die Ladies, die der Amtseinführung von Joe Biden in den USA beigewohnt haben, machten es vor: Ton-in-Ton-Outfits sind Trend. Besonders spannend: Knallfarben und Juwelentöne wie Rot, Grün, Blau oder Gelb. Was im Winter funktioniert und Farbe in den eintönigen Alltag bringt, wird auch im Frühjahr und Sommer noch angesagt sein – diesmal dann bei Kleidern, Röcken, Schuhen und Shirts.

► Blüten

Opulent geht es vor allem in Sachen Mustern zu. Blütenprints liegen auch 2021 absolut vorne, wenn es darum geht, den Alltag fröhlicher zu gestalten. Besonders angesagt sind kleinteilige und Millefleur-Prints, im Gegensatz zu den großen, plakativen floralen Muster der vergangenen Jahre.

► Polkadots

Waren sie lange von der Bildfläche verschwunden, so feiern Polkadots 2021 ihr fulminantes Comeback. Bei Comme des Garçons setzt man ebenso auf gepunktete Looks wie auch bei Dolce & Gabbana und Burberry.

►Plissee

Faltenröcke, gerne in transparenten Stoffen, liegen 2021 ganz vorn auf der Trendskala. Dabei kommen gleich zwei Trends zusammen: Opulente Schnitte (je weiter, umso besser) und ein klares Nostalgie-Feeling.

►Nachhaltigkeit und Natürlichkeit

Wer glaubt, die Coronakrise würde ein Umdenken bewirken, hat Recht. Gerade in der Modeindustrie hat sich der Gedanke an Nachhaltigkeit und Upcycling im vergangenen Jahr mehr und mehr durchgesetzt. Designer*innen waren aufgrund Lieferengpässen und Lockdown gezwungen zu improvisieren und haben entdeckt, wie toll sich Stoffe und alte Kleidung upcyceln lassen. Daran lassen sie uns teilhaben und präsentieren in ihren Kollektionen vielfach einen Mix aus alten und neuen Materialien, Patchwork-Designs und ökologisch hergestellten Stoffen.

von

Als Autorin und Storytelling-Coach ist Schreiben meine große Leidenschaft. Seit 2014 bin ich unter anderem als Texterin und Konzepterin für verschiedene Magazine und Blogs rund um die Themen Nachhaltigkeit und Lifestyle tätig. Bei Ana Alcazar bin ich auf der Jagd nach den neuesten Fashion-Trends und für die Ratgeberartikel zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.