Mai 10, 2022

Pepita Muster kombinieren. So geht’s!

Das Pepita Muster zählt zu den Klassikern in Sachen Karomuster und wirkt immer super elegant, zeitlos und einfach chic. Das kleinkarierte und kontrastreiche Muster existiert in der Mode seit etwa Mitte des 19. Jahrhunderts, die Webtechnik dafür ist jedoch seit Tausenden von Jahren bekannt.

Der Name Pepita kommt vermutlich von der spanischen Tänzerin Josefa Durán y Ortega, genannt Pepita de Oliva. Gekennzeichnet ist das Pepita Muster durch kleine, meistens schwarz-weiße Karos, die durch schräg verlaufende Streifen miteinander verbunden sind.

Jedoch: Eine genaue Definition von Pepita gibt es nicht mal in Textilfachkreisen. Oft wird alles Kleinkarierte unter der Bezeichnung Pepita subsummiert, die Trennung zu anderen Webmustern wie Hahnentritt oder Vichy sind fließend.

Hahnentritt vs. Pepita – Unterschiede & Gemeinsamkeiten

Vorsicht, Verwechslungsgefahr: Das klassische Hahnentritt-Muster und das Pepita-Muster sehen sich auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Man muss schon sehr genau hinsehen, um die wesentlichen Unterschiede zu erkennen:

Beim Hahnentritt-Karo sind die Zacken vertikal und horizontal an den Ecken verlängert, das Pepita-Karo hat jedoch diagonale Verlängerungen, die keine Zacken, sondern schmale Linien sind.

Unterschied Pepita & Hahnentritt Muster

Gerade auf Stoff ist der Unterschied zwischen Pepita (links) und Hahnentritt (rechts) oft kaum noch erkennbar.

 

Übrigens: Das Muster, das eigentlich heutzutage synonym für Pepita & Hahnentritt verwendet wird, ist eigentlich eine Mischung der beiden Muster und heißt VICHY. Nicht zu verwechseln mit Vichy-Karo. Ausgangsbasis für die diagonale Verlängerung ist hier eine Raute statt eines Quadrats.

 

 

 

Kleinkariert ist Trend. Das Pepita Muster kehrt zurück

Karomuster sind allesamt super zeitlos und einfach klassisch. Das gilt auch für das Pepita Muster, das jedes Outfit aufpeppt. In der Damenmode waren kleinkarierte Muster vor allem in den 1930ern ein echter Renner. Damals waren figurbetonte Kostüme im kleinteiligen Pepita Muster oder Hahnentritt Prints modern: Das filigrane Karo Design wirkt gerade in seiner kontrastreichen Schwarz-weiß-Version besonders elegant und chic, galt allerdings auch als leicht spießig. Gerade in den In den 1060ern erlebte das Muster dann ein Revival – oftmals in bunten Farben. Feminine 7/8-Hosen im Pepita Look waren genauso im Trend wie das klassische Jackie-Kennedy-Kostüm mit Hut und Schalkragen.

Seit seiner ersten großen Blüte in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts tauchen Kleidungsstücke mit dem charakteristisch kleinkarierten Pepita Muster mit schöner Regelmäßigkeit in den Kollektionen der Modedesigner*innen auf. Schals, Mäntel, Kleider, Hosen und Jacketts im Pepita-Look gehören mittlerweile zur klassischen Damen- aber auch Herrenmode. Man denke nur an unseren ersten Bundeskanzler Konrad Adenauer, der in seiner Freizeit beim Boccia-Spielen kaum je ohne Pepita-Hut gesehen wurde.

 



So stylst du das Pepita Muster richtig

In Sachen Styling ist das Pepita Muster wirklich easygoing, das Design ist so zeitlos und dezent, dass man es zu (fast) allem tragen kann. Gerade weil Pepita-Karos traditionell ziemlich kleinteilig sind, empfiehlt es sich aber, nicht zu tief in den Mustertopf zu greifen. Keep it simple lautet die Devise, denn das Muster steht am liebsten für sich alleine.

Zu einer schönen Hose im Pepita-Look oder zum Kleid passen einfarbige Accessoires und schlichter Schmuck am besten. Den schwarz-weißen Karolook kannst du farblich super aufpeppen, indem du beim Rest des Looks zu knalligen Farben greifst: Kombiniere zum Beispiel ein Etuikleid im schwarz-weißen Pepita Karo einfach mit einem pinken oder roten Mantel oder einer auffälligen Statementkette in den angesagten Bonbonfarben.

Besonders beliebt ist übrigens das klassische Herrensakko im Pepita-Look, gerne auch als Vintage-Teil. In Kombination mit Jeans und einer schönen Bluse wirkt das Retro-Stück super. Wer sich erst langsam an das auffällige Muster herantasten möchte, kann mit einem Schal oder Seidentuch im Pepita-Look sein ganzes Outfit modisch aufwerten. Da wird selbst der schlichteste Casual Look bestehend aus Jeans und T-Shirt zum Hingucker.

Kompakt zusammengefasst: Die Do`s & Don`ts beim Styling von Pepita Muster

Do’s:

• Kombiniert das Pepita-Muster mit cleanen Basics
• Wertet den Schwarz-weiß-Look mit bunten Highlights auf
• Beim All-Over-Look: Auf die Details achten und auf schlichten Schmuck und hochwertige Materialien setzen!

Don’ts:

• Pepita Muster nicht mit anderen Mustern mixen, es sei denn man möchte einen extra auffälligen Look kreieren
• Auf billige Prints statt auf hochwertig gewebte Stoffe zurückgreifen: Keep it classy!
• Zu große Karos wählen – der Pepita Look wirkt kleinkariert am besten

 

von

Als Autorin und Storytelling-Coach ist Schreiben meine große Leidenschaft. Seit 2014 bin ich unter anderem als Texterin und Konzepterin für verschiedene Magazine und Blogs rund um die Themen Nachhaltigkeit und Lifestyle tätig. Bei Ana Alcazar bin ich auf der Jagd nach den neuesten Fashion-Trends und für die Ratgeberartikel zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.