Jun 9, 2022

Dresscode Boho Hochzeit – Die besten Outfits für Gäste

Aktualisiert am 19. Juli 2022

Einfach gesagt, bedeutet Boho soviel wie die »große Freiheit«. Denn wenn du als Gast auf eine Hochzeit mit Boho-Motto geladen bist, darfst du dich stilistisch verwirklichen und hast einen Freifahrtschein für einen individuellen Look ganz nach deinem Geschmack. Aber der Reihe nach …

»Boho« leitet sich von »Bohemian« oder »Bohème« ab. Im späten 19. Jahrhundert bezeichnete man damit den Lebensstil einer bestimmten Subkultur, die vorwiegend aus Künstlerinnen und Künstlern sowie Intellektuellen bestand. Geprägt war deren Haltung von Individualismus und Nonkonformismus, schließlich war die Bohème als Gegenbewegung zur bürgerlichen Gesellschaft mit ihren einschränkenden Normen und Werten konzipiert. So standen Motive wie Identitätssuche, persönliches Wachstum und Selbstverwirklichung ganz oben auf der Agenda. Kreativität, Literatur und Kunst waren die Mittel der Wahl, um sich auszudrücken und ein wider die gesellschaftliche Norm »freies«, intensives und expressives Leben zu führen.

Boho & Mode

Die ersten Assoziationen, die uns in den Kopf kommen, sind richtig: Dieser Style kombiniert klassische Ethno-Elemente und edlere Hippie-Einflüsse und zeigt sich in langen Maxikleidern und insgesamt fließenden Looks. Auf den internationalen Runways präsentierten beispielsweise Models wie Anita Pallenberg in den 70er Jahren Kreationen in diesem Stil.

Später, in den 2000er Jahren, etablierten Mode-Ikonen wie Kate Moss oder Sienna Miller den Ethno-Look und sorgten damit für ein Boho-Comeback: Lange Gipsy-Röcke, ausladende Schlapphüte und Cowboy-Stiefel waren en vogue. Heute interpretieren wir den Boho-Chic teilweise schlichter. Wallende Kleider und Hippie-Prints werden mit metallischen Accessoires und Taschen aus natürlichen Materialien gemischt. Der typische florale Print ist besonders im Frühjahr und Sommer aus den Kollektionen der Designer*innen nicht mehr wegzudenken.

Was bedeutet das für die Looks auf einer Boho-Hochzeit?

Freiheit, Ungezwungenheit und Individualität – entscheidet sich das Brautpaar für eine Hochzeit im Boho-Stil, gibt ihnen das die Möglichkeit, eigene Vorstellungen zu verwirklichen und nach Lust und Laune zu gestalten. Dem Motto nach also konsequent mit (Hochzeits-)Regeln und Konventionen zu brechen. Dennoch: Auch bei einer Hochzeit à la Bohemian gibt es wiederkehrende Elemente, die eben genau diesen Stil ausdrücken und damit den hehren Freiheitsbegriff von damals etwas relativieren.

Hochzeitslocation dekoriert im Boho-Stil

Hochzeitslocation dekoriert im Boho-Stil

Boho Hochzeit Dekoration draußen am Wasser mit Teppichen

Mehr ist mehr auf der Boho-Hochzeit

 

Eine Hochzeit im Boho-Stil steht für Natürlichkeit, Lockerheit und Individualität – das gängige »Glitzer & Glamour«, Prinzessinnenkleider mit Reifrock, Tüll-Massen, Herzluftballons oder Stuhl-Hussen sucht man dort vergebens. Elemente aus der Natur wie Blumen oder DIYs im Vintage-Stil spielen deshalb auch eine große Rolle. Wiesenblumensträucher, Pampasgras, Trockenblumen und Federn sind genauso gefragt wie Orientteppiche und Makramee-Dekoration. Dazu werden häufig rustikale Möbel inszeniert. Für die farbliche Ausrichtung von Deko und übrigens auch für die Outfits der Hochzeitsgäste gibt es keine Beschränkungen. Die Skala reicht von Crème-, Rosa- und Nude-Nuancen bis hin zu kräftigen, dunklen Tönen, erdigen Farben oder Metallic-Schattierungen wie Gold.

Dein kreatives Outfit als Gast – Spitze, Häkeldesigns, Prints

Authentisch und mit dem gewissen Etwas – wenn du überlegst, was du als Gast auf der Boho-Hochzeit deiner Freunde oder Geschwister tragen kannst, hast du viel Spielraum. Für diesen Stil gibt es keinen bestimmten Kleiderschnitt und keine zwingend vorgeschriebene Farbe. Dennoch ist es sinnvoll, sich vorher kurz mit der Braut zu besprechen. Denn auch für sie gibt es bei ihrem »Edel-Hippie-Look« kaum Regeln. Häufig werden fließende Materialien mit Stickereien gewählt, oft in Champagner-Tönen statt in Weiß. Da der Boho-Style aber von der Vielfalt lebt, kann es für dich hilfreich sein, zu wissen, wie die jeweilige Braut ihn interpretiert.

Brautpaar mit Outfit im Boho-Stil

Brautpaar mit Outfit im Boho-Stil

Auch die Location kann deinen Look beeinflussen, typisch für Boho-Hochzeiten sind »naturnahe« Orte wie eine Scheune, eine Wiese mit Tanzbruck oder ein Waldsee. Aber auch ein gläsernes Gewächshaus ist denkbar. Grundsätzlich gilt: »Casual statt spießig. Ein Hauch von Imperfektion statt »dressed (up) to the nines«. Mit einem flatternden Kleid, (Häkel-)Spitze oder floralen Mustern bist du als Gast auf der Bohemian Hochzeit voll im Thema. Eigentlich ist alles erlaubt, was Leichtigkeit versprüht. Dazu zählen auch bestickte Tunika-Modelle, weit geschnittene, lange Röcke, Kleider mit Fransenbesatz, lange Cardigans oder Kimonos.

Tipp: Für einen authentischen Style solltest du natürlichen Materialien wie Baumwolle, Leinen, Samt und Seide den Vorzug geben, aber auch Chiffon und Kunstpelz können verwendet werden. Gedeckte Töne wie Beige, Braun, Dunkelgrün, eine warmes Orange oder erdige Rot-Varianten passen ins Bild – wie gesagt, auch darüber hinaus hast du die Wahl.

Entscheide dich beispielsweise für ein Kleid mit verspielten Details aus Spitze oder mit Häkelelementen, das fließend bis zur Wade fällt. Achte bei der Farbe darauf, dass Du der Braut nicht in die Quere kommst – Pastelltöne sind immer eine gute Idee, schließe aber aus, dass das Kleid der Braut denselben Elfenbeinton wie deines hat. Auch Zweiteiler sind perfekt für dich als Gast auf der Boho-Hochzeit. Ein Rock in Midilänge in dunklen Tönen passt zu einem engen Langarm-Oberteil mit Spitze und Stickereien. Dazu kannst du auch ein Crop Top aus Spitze oder eine gehäkelte Bluse tragen, die du mit einem breiten Taillen-Gürtel zum Rockbund hin anschließt. Immer gut beraten bist du mit einem Maxikleid mit floralem Print, zu dem du einen Fransen-Cardigan kombinierstLayering ist eines der Stilelemente bei Boho-Outfits. Hier kannst du deinem persönlichen Geschmack einfach freien Lauf lassen.

 



Fokus Accessoires – Elemente aus der Natur

Besonders bei Boho-Outfits machen die Details deinen Look erst lebendig. Hier gilt: »Mehr ist mehr«. Und nichts ist bezeichnender für den freiheitlichen Spirit als »Flower Power«. Dezente oder auffällige Blumenkränze als Haarschmuck repräsentieren wie kein anderes Accessoire den Boho-Style. Sie verleihen den natürlichen Frisuren aus halboffenen oder offenen gewellten Haaren den letzten Schliff. Eine weitere gute Idee sind Creolen in Rosé, Gold oder Silber, die oft mit Federn oder bunten Steinen bestückt sind. Der Bohemian-Geist drückt sich durch seine Verspieltheit aus: Halsketten aus Leder, mit Steinen oder Muscheln dürfen gern mehrlagig übereinander getragen werden.

Carmenkleid Gorgina kombiniert mit vielen Boho-Accessoires

Carmenkleid Gorgina kombiniert mit vielen Boho-Accessoires

Klimpernde, silberne Armreifen in großer Zahl oder Holzreifen in Verbindung mit gewebten Muster-Armbändern machen jede Bewegung zum Statement. Fußkettchen mit Friedenstauben oder anderen Peace-Symbolen sind im Sinne der Boho-Attitüde. Als Finish kannst du zu einem Schlapphut aus Filz oder einem Stirnband im Ethno-Design greifen und eine Fransentasche umhängen – eckige oder ovale Statement-Sonnenbrille nicht vergessen! Schuhe aus natürlichen Materialien bringen deinen Look zum Laufen. Römersandalen, Slipper, Espadrilles, Ballerinas oder Wildleder-Boots passen im Sommer, im Herbst sind sowie Cowboy-Stiefel in Schwarz oder Braun eine gute Wahl für das Boho-Outfit.

Kompakt zusammengefasst: Outfit fürs die Boho Hochzeit – Dos & Don’ts

Do

► Fließende Schnitte, wallende Röcke
► Knielängen, Maxi- und Midilängen
► Layering
► Häkel-Pieces, Spitzenteile & Stickereien
► Florale Prints
► Offene in Wellen gelegte Frisuren, Flechtfrisuren
► Make-up: Natürlichkeit ist Trumpf
► Blumenkranz, Stirnband oder Hut
► Armreife, Fußkettchen und Creolen
► Gesamtlook: Gezielt imperfekt stylen

Don’t

► Enge Kleider, Cocktail-Kleider
► Minilängen
► Etuikleider und Trenchcoats
► Reifröcke, Petticoats, Tüll
► Neonfarben
► Pailletten, Nieten und Chi-Chi
► Extravagantes Make-up
► Pumps & Stilettos
► Athleisure, Sneakers
► Clutches

Bohemian-Styles setzen auf Individualismus – nutze die modischen Freiheiten, die dir dieses Hochzeits-Motto bietet. Ich wünsche dir viel Kreativität und eine lange durchtanzte Nacht auf der Boho-Party.

von

Meine Liebe zu Mode und Kommunikation hat mich zu Ana Alcazar gebracht – als Texterin & Konzepterin in der klassischen Werbung groß geworden, schreibe ich seit fast 10 Jahren für unser Münchner Designerlabel. Im Redaktionsteam bin ich für alle Corporate-Themen zuständig, außerdem befasse ich mich hier mit aktuellen Trends & meinem Herzensthema Gleichberechtigung,

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert