Nov 15, 2014

Welcher BH passt zu welchem Kleid?

Aktualisiert am 29. Juli 2019

Wer kennt das Problem nicht: Da hat man sein absolutes Traumkleid gefunden, extravagant und mit tiefem Rückenausschnitt, einfach perfekt für die Silvestergala oder die Ballsaison und schon kurz nach der Anprobe kommt die Ernüchterung: Welchen BH ziehe ich da drunter? Da nur die allerwenigsten von uns mit einem so guten Bindegewebe gesegnet sind, dass sie den BH einfach weglassen können, müssen alle anderen zu ein paar kleinen Tricks greifen, damit der Büstenhalter vollkommen unsichtbar seinen Dienst tut. Ich stelle euch heute unterschiedliche BHs für sechs verschiedene Kleiderformen vor.

► BHs für schulterfreie / trägerlose Kleider

Schulterfreie Kleider oder Kleider mit transparenter oder trägerloser Schulterpartie sind Klassiker. In Sachen BHs ist diese Kleiderform leider etwas tricky. Wer auf den BH nicht verzichten will, greift zum Beispiel zu trägerlosen BHs mit eingearbeiteten Silikonstreifen, die für Halt auf der Haut sorgen. Viele BHs verfügen auch über abnehmbare Träger, dann sollte man jedoch darauf achten, dass der BH auch ohne Träger nicht rutscht und sich unterm Kleid nicht abzeichnet. Diese BH-Variante passt übrigens auch wunderbar zu One-Shoulder-Kleider. Hier nimmt man für mehr Halt einfach einen Träger ab. Frauen mit großen Brüsten können für mehr Halt auch einen BH mit transparenten Trägern tragen – da man diese bei genauerem Hinsehen aber doch sieht, empfiehlt es sich, diese BH-Variante bei nicht komplett schulterfreien Kleidern zu tragen, sondern ein Kleid zu wählen, dessen Schulterpartie z.B. durch transparente Spitze oder Tüll bedeckt ist.

Zu schulterfreien / trägerlosen Kleidern passen:

– Trägerlose BHs
– BHs mit transparenten Trägern
– One Shoulder: BHs mit abnehmbaren Trägern, bei dem ein Träger dran bleibt

 

►BHs für rückenfreie Kleider

Rückenfreie Kleider sind echte Hingucker, leider machen sie es fast unmöglich, einen normalen BH darunter zu ziehen. Eine Lösung gibt’s aber natürlich trotzdem. Eine Variante wären Klebe BHs oder Haftschalen BHs, die wirklich nur vorne auf der Brust kleben und somit komplett rückenfrei sind. Der Nachteil: Das geht nur bei kleinen Brüsten bis maximal C Körbchen, da die Brust dadurch nicht wirklich gehalten wird. Eine Alternative, die vor allem bei kleineren Rückenausschnitten funktionieren, sind die sogenannten Low Back Straps, Silikonbänder, die in den offenen BH hinten eingehängt und gekreuzt werden. Damit kann man sich quasi einen rückenfreien BH selbst basteln. Wer ein wenig tiefer in die Tasche greifen will, findet die perfekte Lösung in speziellen Backless BHs, die es in jedem gut sortierten Lingerie-Online Shop zu kaufen gibt.

Zu rückenfreien Kleidern passen:

– Haftschalen-BHs
– Klebe-BHs
– Low Back Straps
– Backless BHs

 

► BHs für Neckholder Kleider

Auch für Neckholder Kleider gibt es mittlerweile passende BHs, die um den Nacken gehen. Besonders toll: Diese BHs machen aufgrund der Neckholder Straps mit Nackenverschluss ein tolles Dekolleté, das man so mit einem normalen BH fast nicht hinbekommt. Eine zweite Möglichkeit für Frauen mit kleineren Brüsten ist auch hier der trägerlose BH. Der dezidierte Push-Effekt des speziellen Neckholder-BHs bleibt hier aber aus.

Zu Neckholder Kleidern passen:

– Neckholder BHs, die sich im Nacken schließen lassen
– Trägerlose BHs

 

►BHs für Racerback Kleider

Beim Racerback Kleid sind nicht nur die Schultern frei, auch die Schulterblätter sind nicht bedeckt. Damit lehnt sich das Racerback an das klassische Ringer-Shirt an, was die BH-Sache nicht unbedingt einfach macht. Es gibt aber einen Trick: Mit einem speziellen BH-Clip, den du zum Beispiel hier bekommst, kannst du jeden BH zum Racerback-BH machen. Der Clip hält die Träger genau in Höhe der Schulterblätter zusammen, damit sich der BH unsichtbar unterm Kleid tragen lässt. Eine günstigere Do-it-Yourself-Variante ist übrigens die gute alte Büroklammer! Wem das zu aufwendig ist, greift einfach zum klassischen Sport-BH, der ebenfalls die Schultern freilässt oder zum speziellen Racerback BH, der bereits einen Clip im Rücken integriert hat.

Zu Racer Kleidern passen:

– Normale BHs mit BH-Clip oder Büroklammer in der Mitte zusammengefasst
– Sport-BHs

►BHs für Kleider mit tiefem V-Ausschnitt

Es geht ja nichts über tiefe V-Ausschnitte, jedenfalls wenn man Jennifer Lopez fragt, die diese Kleidervariante zur Perfektion gebracht hat. Trotzdem gilt: Je tiefer der Ausschnitt, desto tückischer wird das Problem mit dem BH. Passende BHs für tiefe Ausschnitte gibt es trotzdem, ich empfehle zum Beispiel den Plunge-BH wie hier, der trotz seines sehr tiefen Sitzes ein tolles Dekolleté zaubert. Bei nicht so tiefen Ausschnitten passt auch ein Triangle-BH, der von Natur aus tief geschnitten ist. Manche BHs verfügen auch über einen extra tiefen Steg, der unter einem mitteltiefen Ausschnitt nicht zu sehen ist. Ist der Ausschnitt sehr tief, helfen eigentlich nur Fashiontape oder Nippel-Cover (z.B. diese von H&M) das funktioniert jedoch nur bei kleinen Brüsten.

Zu Kleidern mit tiefem V-Ausschnitt passen:

– Plunge-BHs
– Triangle-BHs
– BH mit tiefem Steg
– Fashiontape oder Nippel-Cover

 

► BHs für stark figurbetonende Kleider

Super enganliegende Kleider verlangen nach nahtloser Unterwäsche, die sich absolut nicht abzeichnet. Entweder man greift auch hier zum Fashiontape, oder man wählt einen schlichten und ungepolsterten T-Shirt-BH ohne Nähte und ohne Bügel. Unter Umständen kommt auch ein sogenannte Shapewear-Body in Frage, das sind nahtlose Bodys aus Elasthan, die unter engen Kleidern nahezu unsichtbar sind.

Zu enganliegenden Kleidern passen:

– Shapewear-Body
– T-Shirt-BH ohne Nähte

 

►Mein Extratipp

Wer den Allrounder unter den BHs sucht, dem empfehle ich als absolute Geheimwaffe den Mulitway-BH, den du zum Beispiel hier bekommst. Die Träger lassen sich kreuzen, im Nacken schließen oder abnehmen und damit ist dieser BH für gleich drei Kleidervarianten absolut perfekt!

von

Als Autorin und Storytelling-Coach ist Schreiben meine große Leidenschaft. Seit 2014 bin ich unter anderem als Texterin und Konzepterin für verschiedene Magazine und Blogs rund um die Themen Nachhaltigkeit und Lifestyle tätig. Bei Ana Alcazar bin ich auf der Jagd nach den neuesten Fashion-Trends und für die Ratgeberartikel zuständig.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert