Okt 31, 2019

Fashion up! 20 Stars mit eigenem Modelabel

Ihr wolltet immer schon mal Modedesignerin werden? Der sicherste Weg dahin führt offenbar über eine Schauspiel-, Sport- oder Musikkarriere. Ja wirklich, wahnsinnig viele Stars haben inzwischen ihr eigenes Modelabel und entwerfen Kleidung, Schuhe oder Accessoires. Einige Promis stehen dabei quasi „nur“ mit ihrem Namen für bestimmte Kollektionen, andere setzen sich aber tatsächlich mit Skizzenblock hin und entwerfen eigene Modelinien, Labels oder Einzelstücke. Hier also unsere Liste mit kreativen und modebesessenen Stars, die alle ein (meist ziemlich erfolgreiches) eigenes Modelabel haben.

Athleisure, Lifestyle, Denimwear & Co. » 20 Celebrity-Fashion-Label



Sarah Jessica Parker // SJP

Ihres Zeichens Schauspielerin und Fashionvictim findet Sarah Jessica Parker trotz Berufs- und Familienstress Zeit, ihr eigenes Label zu pflegen. Wäre ja auch wirklich bizarr, wenn die Modeikone aus Sex and the City kein eigenes Label launchen würde! Kreativität beweist sie zwar in ihren Entwürfen, nicht so sehr jedoch bei der Namensgebung: Ihr Label heißt schlicht SJP.

Infos & Shop unter: https://sjpbysarahjessicaparker.com/


Khloe Kardashian // Good American

Sie sind ja nach wie vor überall vertreten – die Kardashians. Khloe beispielsweise hat ein Denim-Label gegründet, das tragbare Alltagsmode für jedermann (und jede Frau) anbietet. Eine sehr amerikanische Idee, was auch der Grund dafür ist, dass das Label von Khole Kardashian Good American heißt.

Infos & Shop unter: https://www.goodamerican.com/


Rooney Mara // Hiraeth

Zweimal wurde sie für den Oscar nominiert, bisher hat es noch nicht geklappt, dafür ist ihr 2018 gegründetes Fashionlabel Hiraeth bereits oscarverdächtig. Die Veganerin hatte Probleme Schuhe und Jacken ohne Leder zu finden und hat kurzerhand mit ihrer besten Freundin ein eigenes Label gegründet. Das Ergebnis ist Hiraeth (walisisch für Heimweh) mit einer fast schon melancholischen wirkenden Produktauswahl aus feinen Designs und edlen Stoffen. Chapeau!

Infos & Shop unter: https://www.hiraethcollective.com/shop


Gwen Stefani // L.A.M.B.

Schon in den 90ern begeisterte die Sängerin ihre Bandkollegen von „No Doubt“ und ihre Fans mit ihrem extravaganten Stil. 2003 gründete sie ihr eigenes Label L.A.M.B. in dem sie Schuhe, Taschen und Accessoires anbietet. Mit Erfolg übrigens, denn das Label schreibt nach wie vor gute, schwarze Zahlen.

Infos & Shop unter: https://shopus.gwenstefani.com/


Beyoncé // Ivy Park

Mit Ivy Park hat sich Beyoncé einen Traum erfüllt. Sie ist ja schließlich nicht umsonst die Tochter einer (Hobby-) Modedesignerin! Ivy Park heißt das Athleisure-Label übrigens deswegen, weil Beyoncé in einem gleichnamigen Park fast ihre gesamte Jugend verbracht hat. Ein echtes Herzensprojekt also, mit dem die Sängerin und Fashionikone wieder mal ein Händchen für guten Stil bewiesen hat.

Infos unter: https://www.ivypark.com/


Victoria Beckham // Victoria Beckham

Es hätte euch gewundert, wenn sie nicht mit auf dieser Liste aufgetaucht wäre, stimmt’s? Klar, das Ex-Spice Girl ist schließlich die Fashion-Ikone schlechthin. Die Busenfreundin des verstorbenen Stardesigners Karl Lagerfeld hat bereits seit 2008 ein eigenes Label unter ihrem Namen und wird dafür sogar von anderen Designern gefeiert.

Infos & Shop unter: https://www.victoriabeckham.com/


Madonna // Material Girl

Zusammen mit ihrer Tochter Lourdes launcht die Godmother of Music vor einigen Jahren ihr Label Material Girl, benannt nach einem ihrer größten Hits. Die körperbetonte Mode richtet sich vor allem an junge Mädchen und ist exklusiv bei Macys erhältlich.

Infos unter: https://www.materialgirl.com/


Liam Gallagher // Pretty Green

Man traut ihm ja vieles zu, aber dass er Mode macht, das ist vielen neu. Dabei ist der Oasis-Sänger bereits seit 2009 mit seinem eigenen Label Pretty Green im Fashion-Business. Der Grund? Er war frustriert, weil er nichts zum Anziehen hatte. Pretty Green vertreibt lässige 90s Streetwear mit Brit-Chic-Charme. Markenzeichen? Paisley in allen Variationen.

Infos & Shop unter: https://www.prettygreen.com/


Pharrell Williams // Billionaire Boys Club

Heutzutage muss man als Sänger nicht nur Alben aufnehmen, sondern auch feines Tuch schneidern können. Vor allem, wenn man Pharrell Williams heißt und sowieso schon eine echte Fashionikone ist. Gleich zwei Fashionlabel für modebewusste Männer nennt der Künstler sein eigen: Billionaire Boys Club und Ice Cream Fashion

Infos & Shop unter: https://www.bbcicecream.com/


Justin Bieber // Drew House

Erst im Januar 2019 ging der beliebte Sänger mit seinem Label Drew House an den Start. Verspielte Oversize-Hoodies in knalligen Farben und mit lustigen Prints, lässige T-Shirts, Skateboard-Decks und Sticker sprechen passgenau die Biebersche Zielgruppe an. Mir gefällts…

Infos & Shop unter: https://thehouseofdrew.com/


Mary-Kate & Ashley Olsen // The Row

Fast wie Victoria Beckham sind die Fashion-Twins mittlerweile besser für ihre Modelinie also für ihren ehemaligen Erst-Job – in diesem Fall- als Schauspielerinnen bekannt. Die Zwillinge aus der beliebten Sitcom Full House haben bereits 2006 ihr Fashionlabel The Row gegründet, dessen extrem cleane Looks mir seit Beginn an sehr gut gefallen. Leider kommt man in Deutschland sehr schwer an die Kollektionen ran.

Infos & Shop unter: https://www.therow.com/


Justin Timberlake // William Rast

Der Sänger gründete 2005 das Denim-Label William Rast und baute es in den Folgejahren mehr und mehr zu einer Premium-Jeans-Marke aus. Timberlake’s Label ist nur in ausgewählten US-Shops finden, in Europa kommt man leider schwer an die beliebte Premiumjeans.

Infos unter: https://www.williamrast.com/


Til Schweiger // Barefoot Living

Der umtriebige Til Schweiger ist schon seit Jahre mit seinem Wohlfühluniversum Barefoot Living erfolgreich. Neben Restaurants und Hotels können Männer und Frauen im Barefoot Online Shop auch lässig-cleane Fashionpieces wie hochwertige Kashmirpullis kaufen.

Infos & Shop unter: https://www.barefootliving.de/


Bill Kaulitz // Magdeburg – Los Angeles

Der Neu-Schwager von Heidi Klum hat sein Streetwear Label 2018 gegründet. Die Auswahl im Shop erinnern etwas an Justin Biebers Drew House, ist aber in Design und Prints deutlich von den 80er Jahren geprägt. Wer`s mag…

Infos & Shop unter: https://magdeburglosangeles.com/


Serena Williams // Serena

Strong, Sexy, Sophisticated – so das Motto der Damenmodelinie der Weltklasse-Tennisspielerin Serena Williams. 2018 gegründet, bietet das Label die komplette Palette an femininer Mode vom Jumpsuit über elegante Kleider bis zum angesagten Duster-Mantel.

Infos & Shop unter: https://www.serenawilliams.com/


Gwyneth Paltrow // Goop

Es ist kein Geheimnis, dass Gwyneth Paltrow einen Hang zur Esoterik hat, weswegen ihr Lifestyle Brand sich vor allem auf esoterisch angehauchte Wellness- und Pflegeprodukte konzentriert. Paltrow vertreibt mit ihrem Label Goop aber auch (wirklich schöne, aber sehr teure) Kleidung und Accessoires.

Infos & Shop unter: https://goop.com/


Kate Hudson // Fabletics

Kate Hudson mitbegründet bereits 2013 das Sportlabel Fabletics. Die Styles sind genau das Richtige für Yogafans: Leggins, Jogginghosen, Yoga Pants, Tops und T-Shirts für Männer und Frauen werden neben vielem anderen vertrieben.

Infos & Shop unter: https://www.fabletics.de/


Jaden Smith // MSFTSrep

Die Misfits-Republik ist ein gender-neutrales Label von Jungschauspieler Jaden Smith. Der Spross von Will Smith und Jada Pinkett-Smith tobt sich kreativ auf dem Modespielplatz aus und richtet sich dabei an Mann, Frau, Divers vor allem bis 25.

Infos & Shop unter: https://msftsrep.com/


Whoopie Goldberg // DUBGEE

Wer hätte es gedacht? Die kultige Schauspielerin Whoopie Goldberg hat seit diesem Jahr ihr eigenes Modelabel! Ihre Casual-Linie kam im Mai 2019 heraus und will Mode für alle machen. Egal welches Alter, egal welche Figur, egal welcher Stil, diese Pieces sollen einfach funktionieren – und das tun sie. Dubgee heißt das Label, das derzeit nur in ausgewählten Stores wie Macy’s oder bei Amazon Fashion zu finden ist.

Infos & Shop unter: https://dubgee.com/


Reese Witherspoon // Draper James

Benannt nach ihren Großeltern ist das Label Draper James der Schauspielerin Reese Witherspoon eine Hommage an ihre Südstaaten-Heimat. Florale Prints auf Midikleidern, feminine Looks inklusive einer Plus-Size-Linie und heimelige Home-Accessoires von der Bettwäsche bis zur Kerze bietet ihr Label.

Mehr Infos & Shop unter: https://draperjames.com/

Viv

von

Redakteurin & kreatives Modemädchen, seit 2011 im Ana Alcazar Team. Geht gut: Grunge, Jumpsuits, Oversize Strick, Spitze, Monochrom; Geht nicht: High Heels, Bouclé, Pailletten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.