Jul 8, 2016

Reif für die Insel? Ab nach Mallorca! 4 Styles für euren Traumurlaub.

Finca-Mallorca

Von eurer Finca im Hinterland startet ihr zur Erkundungstour über die Insel.

 Urlaub unter der Sonne des Südens – und das zu jeder Jahreszeit. Auf der Baleareninsel Mallorca – südlich von Barcelona – mit ihren vielen Gesichter findet jeder sein Plätzchen. Oder gleich mehrere. Kein Wunder, dass sich Bohemiens, Ballermänner, Jetset-Jünger und auch das spanische Königshaus dort wohl fühlen. Mietet euch eine Finca und erkundet die Insel.

Eiland der unbegrenzten Möglichkeiten

Ihr könnt Party machen, High Life genießen oder an einsamen Stränden chillen. Ihr könnt auf der Schinkenstraße den Bierkönig oder die Katzenberger erleben oder euch in einem kleinen Dorf atemberaubende Sonnenuntergänge anschauen. Denn abseits der Partymeilen wartet ein anderes Mallorca – mit idyllischen Dörfern und traditionellen Märkten, mit Hochgebirge, zerklüfteter Küste und einsamen Buchten.

Bucht-Cala-Pi

Buchten oder Ballermann – bleibt ganz euch überlassen…

Gegensätze findet ihr schon in der Inselhauptstadt Palma de Mallorca vereint, die wie ein Schmelztiegel alle Facetten der Insel komprimiert: Exklusive Einkaufsmeilen mischen sich mit gotische Prachtbauten und Kirchen, wie beispielsweise der Kathedrale La Seu, edle Restaurants und Cafés treffen auf  enge, verwinkelte Gassen in der malerischen Altstadt. Auch Kunst und Kultur kommen nicht zu kurz. Das Museum für Moderne Kunst ist in jedem Fall einen Besuch wert.

Palma

Wer Großstadt sucht, fährt nach Palma.

 Palma ist ohne Zweifel auch das Shopping-Eldorado – ihr findet in den zahlreichen Boutiquen sämtliche Top-Labels. Die prestigeträchtigsten Einkaufsstraßen der Stadt sind die Avenida Jaume III und der jetzt wieder hippe Passeig des Born. Aber auch in den umliegenden Gässchen findet ihr Boutiquen wie Pinko, Kidama und Bossa.

Passeig-del-Born

Ein Käffchen am Passeig des Born?

Nicht nur die Hauptstadt mit ihrem bunten Treiben ist schön. Das „ursprünglichere“ Mallorca mit seinen idyllischen Dörfern, Berggipfeln, Küstenpfaden und verschwiegenen Buchten verzaubert euch auf andere Weise. In einem Reisebericht der französischen Schriftstellerin George Sand habe ich gelesen, dass auf Mallorca die Stille „tiefer sei als irgendwo anders“. Und an manchen Orten ist das tatsächlich so.

Hinterland

Mehr entdecken! Weinterrasse im Hinterland Mallorcas.

Wer Outdoor-Aktivitäten liebt, kann im Tramuntana-Gebirge herrliche Touren unternehmen. Die bis zu 15 km breite Gebirgskette mit 11 Gipfeln bis zu 1000 m Höhe bietet eine fast alpine Berglandschaft. An jeder Ecke und hinter jeder Bergkuppe eröffnet sich eine fantastische Aussicht: Und damit der faszinierende Blick auf den traumhaften Mix von Felslandschaften, Buchten und Meer. Das Gebirge hat eine Länge von 90 km und beginnt bei Sa Dragonera im Süden und zieht sich hinauf bis zum Cap Formentor im Norden der Insel.

Arta

Idyllisch. Zu Besuch in Arta.

Sehenswert ist auch Artà, ein pittoreskes Städtchen im Nordosten. Schon von weitem sieht man das Kastell mit der Wallfahrtskirche Sant Salvator auf dem Stadtberg. Der frühere Reichtum der Stadt lockte Piraten an, was man an den Resten des Kastells und an vielen noblen Bürgerhäusern mit wehrhaftem Anstrich noch heute erkennen kann.

Von Artà könnt ihr einen Ausflug in die Umgebung machen: Die Einsiedelei Ermita de Betlem findet ihr in der abgeschiedensten Region der Insel. Genießt die traumhafte Anfahrt von Artà aus auf einer über 10 km langen, schmalen Straße.

Deja

Zufluchtsort der Künstlerseelen- Deja.

Den Spirit von Kreativität könnt ihr am Rande des Tramuntana-Gebirges nahe der Nordwestküste inhalieren. Künstler wie Pablo Picasso, Schauspieler Peter Ustinov, Schriftsteller Robert von Ranke-Graves sowie in jüngerer Vergangenheit Pierce Brosnan wählten das schmucke Dorf Deià als Heimat.

Tipp: Auf Mallorca ist jeden Tag irgendwo Markt. Hier findet ihr, wann ihr wo Kunsthandwerk, Gewürze, Klamotten oder Souvenirs kaufen könnt.

Markt-Pollenca

Regionales schlemmen z.B. auf dem Markt in Pollenca.

Hier könnt ihr was erleben. Euer Style macht den Unterschied.

Shopping-Style für die Jaume III

Schlendert über die coolsten Einkaufsstraßen wie den Passeig des Born, wo sich internationale Marken wie Luis Vuitton und Zara befinden, besucht die Avenida Jaume III, die Avenida Sant Miquel und die Via Sindicato. Nach dem Einkaufen geht es an den Strand, oder besser: in einen der rund 20 Beachclubs.


Party-Style für Palma-Nights

Das Nachtleben startet an der Placa Mercat im Zentrum von Palma. An dem kleinen Platz befinden sich die In-Bars. Später tanzt der Bär im Pacha  am Paseo Maritimo.


Romantik-Style für den Tag am Meer

Genießt an Bord einer Yacht fantastische Ausblicke auf die Steilküste und das Tramuntanagebirge. Legt an versteckten Buchten an und relaxed an Traumstränden – immer im Blick: das kristallklare Mittelmeer, dass je nach Tageszeit in unendlichen Blautönen schimmert.


Roadtrip-Style für die Insel-Tour

Mietet euch ein Auto und erkundet die faszinierende Landschaft und die stimmungsvollen Dörfer auf der Insel. Vielleicht ist ja gerade irgendwo Markt?

Schönen Urlaub!


nito & ingehogenbijl via Shutterstock.com

Christine

von

Fashionista und Schreiberin, die für Euch auf die Jagd nach guten Looks, spannenden Trends und neuesten Style-Inspirationen geht. Und zwischendurch einen Blick hinter die Kulissen von Ana Alcazar wirft, um über People, Shootings und den ganz normalen Wahnsinn eines kreativen Labels zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.