Apr 23, 2020

19th Century Reloaded: Teekleider sind zurück

It’s teatime! Schließlich geht doch nichts über eine gepflegte Tasse Tee an einem schön verregneten Herbstnachmittag! Das passt prima, denn wenn man den Editorials Glauben schenke darf, dann wird der kommende Herbst ultra-romantisch, gediegen und very, very british. Teekleider sind derzeit absolut im Kommen und das freut unser Romantikherz natürlich sehr. Doch was genau sind Teekleider eigentlich?

 

Teekleider – die Jogginghose des 19. Jahrhunderts

Teekleider, sogenannte Tea Gowns, entstanden im England des 19. Jahrhunderts. Damals setzte sich die Mode durch, es Zuhause etwas legerer angehen zu lassen: Man begann im häuslichen Umfeld damit, lange, weite und vor allem bequem geschnittene Kleider zu tragen – ohne Korsett und andere unbequemen Kinkerlitzchen. Damit entstand zum ersten Mal ein bequemes Hauskleid, in dem die Frauen sich freier bewegen konnten und mit dem sie auch mal gemütlich auf dem Sofa liegen konnten – quasi das Äquivalent zu unserer modernen Jogginghose. Inspiriert wurde die Mode der Teekleider von der sogenannten Aesthetic-Dress-Bewegung, die sich als Reformbewegung verstand. Diese Bewegung setzte sich für einen einfacheren, legeren Kleidungsstil ein und lehnte das Korsett schon aus Gesundheitsgründen ab. Konservative Kreise lehnten die Tea Gowns natürlich zunächst ab und behaupteten, man habe die Kontrolle über sein Leben verloren, wenn man ein Teekleid trug. 🙂 Trotzdem setzten sich die weiten Kleider in A-Linie bald durch und prägten die nächsten Jahrzehnte maßgeblich.

 

 

 

Heute sind sie wieder da, die Teekleider des 19. Jahrhunderts: Moderner, bunter, aber ebenso romantisch und bequem zu tragen. Teekleider zeichnen sich auch heute durch einen lässigen Schnitt und romantische Details wie Polka Dots, Blumenmuster, Applikationen oder Stickereien aus. Außerdem hoch im Kurs: Rüschen, Puffärmel und Spitzenverzierungen aller Art.

So stylt man die Tea Gowns

Teekleider sind nichts für Puristinnen, soviel ist klar. Bunt bedruckt, mit Volants, aus Spitze oder mit Rüschen verziert, verströmen sie einen romantischen Retro-Charme, der seinesgleichen sucht. Das schreit förmlich nach einem gekonnten Stilbruch, weswegen man Tea Gowns auch super mit markanten Lederjacken, Sneakern, Ankleboots oder Blazern kombinieren kann. Hier ein paar Insta-Ideen:

von

Als Autorin und Storytelling-Coach ist Schreiben meine große Leidenschaft. Seit 2014 bin ich unter anderem als Texterin und Konzepterin für verschiedene Magazine und Blogs rund um die Themen Nachhaltigkeit und Lifestyle tätig. Bei Ana Alcazar bin ich auf der Jagd nach den neuesten Fashion-Trends und für die Ratgeberartikel zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.