Jun 15, 2014

Modelstory: Crystal Renn

Crystal Renn ist eines der erfolgreichsten Plus Size Models. Sie war auf dem Cover der Vogue und der Harpers Bazar, lief für Lagerfeld und kann den absoluten Model-Traum leben. Was viele nicht wissen ist, dass Crystal für diesen Traum viel in Kauf nahm und vor ihrem Erfolg schwer magersüchtig war. „Ich wollte essen, aber ich wollte auch in der Vogue sein.“ Dieses Zitat von Crystal selbst verdeutlicht den Zwiespalt, in dem viele junge Mädchen stecken.

Mit 14 wurde sie in Florida von einer Modelagentur entdeckt, die ihr nahelegte, rund 40% ihres Körpergewichts abzuspecken. Was absolut krank klingt, ist in der Branche durchaus an der Tagesordnung und gerade sehr junge Mädchen, wie auch Crystal es damals war, werden durch solche Aufforderungen oft massiv unter Druck gesetzt. Crystal selbst nahm damals sage und schreibe 35 Kilo ab und rutschte in eine schwere Magersucht. Auch der Erfolg blieb zunächst aus. Als Model wirklich erfolgreich wurde Crystal erst mit 22 Jahren und Kleidergröße 42. 2006 machte Jean Paul Gaultier sie zu seiner Muse und sie war auf den Titel der Harpers Bazar.

Seit dem sind nun auch wieder einige Jahre vergangen und es ist stiller geworden, um Crystal Renn. Zeitweise hieß es sogar, die Magersucht habe sie wieder im Griff. Letzten Endes darf man nicht vergessen, dass Crystal nicht umsonst ihre größten Erfolge mit Kleidergröße 42 feierte. Wir Frauen wünschen uns schöne und weibliche Models und es wäre schön, wenn Frauen wie Crystal nicht die Ausnahme bleiben würden. Vor allem aber sollte der Modeljob keine Frau und kein junges Mädchen mehr in die Magersucht treiben. So sah Crystal übrigens letztes Jahr aus. Schlank aber nicht dürr. Bleibt zu hoffen, dass es dabei bleibt.

crystal renn 2013

Schlanke Models sind nichts grundsätzlich Schlechtes, es sollte jedoch auf keinen Fall auf Kosten der Gesundheit gehen. Wir wünschen Crystal, dass sie es schafft, ihr Wohlfühlgewicht zu halten und so auch weiterhin ein gutes Beispiel in der Modelwelt sein kann.

Crystal Renn hat übrigens auch ein Buch über ihre Erfahrungen im Modelbusiness geschrieben, das den passenden Namen “Hungry” trägt.

crystal renn hungry

 

Foto: Debby Wong / Shutterstock.com

von

Studentin und Bloggerin. Neben meinem eigenen Blog „Stylejunction“, den ich zusammen mit meiner Mitbewohnerin betreibe, bin ich seit Februar 2014 ein Teil des ana alcazar Teams. Was ich mag: Unifarbene Kleider und Oversize Cardigans. Was ich nicht mag: Aufgewärmte Trends wie Schlaghosen und Crop Tops. Auf dem ana Blog halte ich euch über die verschiedensten Trends und Looks auf dem Laufenden, verrate euch, wie ihr euch wie die Stars stylt und gebe Modetipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.