Aug 12, 2019

Cultgaia – das Taschenlabel der Influencerinnen

Gibt man auf Instagram #cultgaia ein, erhält man unzählige Treffer. Dieses Label ist ein Phänomen, denn es ist beinahe ausschließlich durch Instagram bekannt geworden. Wer sich modemäßig auch nur ein wenig auf Insta tummelt, dem sind die halbmondförmigen Taschen aus hellem Bambusholz mit Sicherheit aufgefallen: Die Ark-Bag des amerikanischen Labels CULT GAIA trenden auf Instagram seit Monaten. Dabei ist das in L.A. ansässige Label eigentlich noch blutjung.

View this post on Instagram

Summer ‘19 Bags

A post shared by CULT GAIA (@cultgaia) on

Die Geschichte von Cult Gaia beginnt 2013 als die junge Designerin Jasmin Larian Accessoires für ihre Freunde entwirft. Die in einer Designerfamilie aufgewachsene Cult Gaia Gründerin orientiert sich bei ihren Entwürfen am japanischen Ästhetik Konzept Wabi-Sabi. Dabei geht es um den Reiz des Unperfekten, des Natürlichen. Ihr Beststeller, die Ark-Bag, greift eben diese Naturbeobachtungen auf und verbindet die Form des Halbmondes mit japanischem Bambusdesign. Das Ergebnis ist eine Mischung aus Picknickkorb und 50s Bag – und ein wahrer Instagramhype.

Diese It-Bag kann man zum angesagten Boho-Look genauso tragen wie zum Business-Event. Und zuhause wird sie flugs zum Designobjekt und pimpt sogar das Interieur auf. Kein Wunder, dass Cult Gaia es mit dieser Bag zu Kultstatus gebracht hat. Doch das Label hat noch viel mehr zu bieten: Neben der berühmten Ark-Bag finden sich im Sortiment noch allerlei andere Schätze, die mindestens ebenso schön anzusehen sind: Korbtaschen, die im Design an natürlich wachsende Blumenranken erinnern, Halsketten aus Fiberglas im 60s Look, skulpturale Bags die eher wie Kunstwerke als wie Handtaschen wirken und vieles mehr. Kein Wunder also, dass Cult Gaia vor allem über Instagram so bekannt wurde: Die Stücke lassen sich wunderbar in Szene setzen und wirken auf Fotos fast wie Skulpturen eines Kunstmuseums. All das macht das kalifornische Label so wunderbar Insta-tauglich. Die nächsten beiden Hype-Taschen haben wir schon ausgemacht: Die Astraea Bag und die Lumen-Bag treten die legitime Nachfolge von Gaia`s Ark an. 

View this post on Instagram

Astraea & Liora

A post shared by CULT GAIA (@cultgaia) on

View this post on Instagram

The Lumen Bag in Pearl.

A post shared by CULT GAIA (@cultgaia) on

Zum Erfolgsrezept des Labels beigetragen hat vermutlich aber auch der relativ günstige Preis der Taschen. Wo sonst bekommt man eine echte Designerbag für schlappe 100€ wie die Ark Bag? Und auch bei den hochwertigen Echtlederstücke geht es kaum über 350€ hinaus. Alles in allem ist Cult Gaia auf jeden Fall ein Label, das wir noch länger im Auge behalten werden und wir freuen uns schon auf die nächsten Handtaschenkollektionen der jungen Designerin!

Joana

von

Betreibt eine kreative Wortschmiede. Kosmopolitisch, interkulturell, bunt. In love with: Denim, Strick und Loafers in allen Formen und Farben. Außerdem: Color Blocking und punkige Stilbrüche. Geht gar nicht: Pailletten, Crop Tops, Samt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.