Mrz 13, 2019

Wie kombiniere ich… ein Feldermaus Shirt?

Zugegeben, Fledermaus-Ärmel muss man mögen. Die Batwing Sleeves, wie sie im Fashionjargon auch genannt werden, sind unterm Arm sehr weit geschnitten und tief am Ärmel angebracht, sodass die charakteristische Form eines Fledermausflügels entsteht. Der Schnitt ist luftig-bequem und kann feste Arme im Handumdrehen wegzaubern, für einen figurbetonten Auftritt eignet sich das Kleidungsstück eher weniger. Dafür passt der Batwing bestens zum aktuellen Oversize-Trend. In Kombination mit einer schmalen Hose oder einem Bleistiftrock wird aus dem weiten Teil schnell ein trendy 2019er-Look. Seht selbst!

Unser Fledermaus Shirt Perine in Offwhite ist ein Allrounder wie kein zweites. Neutrales Colorway, lässiger Schnitt, softe Materialien – was will man mehr? Damit lässt sich das Shirt zu den verschiedensten Anlässen stylen und funktioniert in vielen unterschiedlichen Kombis. Ob sportlich und leger oder clubtauglich mit ganz viel Bling-Bling – lasst euch überraschen!

Style it… Athleisure!

Vorbei die Zeiten, in denen Jogginghosen und Schlabberlook verpönt (oder nur der Couch vorbehalten) waren! Der Athleisure Look ist längst straßentauglich geworden und punktet mit der Bestnote für Komfort und Lässigkeit. Das Fledermausshirt könnt ihr zum Beispiel mit einer lässigen Jogger und schicken Sneakers kombinieren, dazu ein angesagter Fanny Bag und ihr seid good to go!

Style it… Shopping Day!

Unser zweites Outfit geht eigentlich immer: Die Kombi aus Jeans, Ballerinas und Shirt ist leger genug für einen gemütlichen Shopping-Ausflug und dennoch Office-tauglich – mit einer kleinen Verbeugung an den großen Karl.

Style it… Clubbing!

Macht die Nacht zum Tag in diesem heißen Club-Outfit bestehend aus schwarzem Lederrock, Fledermausshirt und Heels. Eyecatcher ist der mega-angesagte Geometrie-Schmuck!

Joana

von

Betreibt eine kreative Wortschmiede. Kosmopolitisch, interkulturell, bunt. In love with: Denim, Strick und Loafers in allen Formen und Farben. Außerdem: Color Blocking und punkige Stilbrüche. Geht gar nicht: Pailletten, Crop Tops, Samt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.