Voilà Waistcoat.

Wir lieben lange Westen.

DER Trend im Winter und Frühjahr 2017: Der Waistcoat.

Er hat mehrere Namen: die einen nennen ihn Longweste, die anderen sagen ärmelloser Mantel. Der Waistcoat läuft den langärmeligen Gefährten schon seit Herbst 2015 den Rang ab und auch Stilikonen wie Chiara Ferragni oder Olivia Palermo lieben die ärmellosen Jacken. Trotzdem findet sich der Waistcoat nicht selbstverständlich in jeder Garderobe.

Ursprünglich kreiert im Look klassischer Anzug-Westen, die wie weite Sakkos geschnitten sind, gibt es längst unzählige Varianten in fast allen Stilrichtungen – von Trenchcoat-Appeal über Military Style bis hin zum taillierten Super-Classy-Look findet ihr wirklich alles. Der Waistcoat selbst lässt sich zu allen möglichen Styles kombinieren und zaubert mit dem männlich inspirierten Touch eine coole Silhouette. Modern Layering vom Feinsten, das besonders an kalten Tagen einiges für sich hat.

Alles eine Frage der Kombination: Smart, schmal und lang – der Waistcoat liebt das Spiel mit den Möglichkeiten.



Ein lässiges Statement


 


Modern Layering – cool in jeder Lage

 


 


Let’s get classy


Mein persönlicher Lieblings-Twist? Lange Weste plus weite Hose. Eurer auch?

Christine

von

Fashionista und Schreiberin, die für Euch auf die Jagd nach guten Looks, spannenden Trends und neuesten Style-Inspirationen geht. Und zwischendurch einen Blick hinter die Kulissen von Ana Alcazar wirft, um über People, Shootings und den ganz normalen Wahnsinn eines kreativen Labels zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.