Mrz 13, 2015

It Piece Culottes

In meinem Trend Ausblick für das Jahr 2015 habe ich sie bereits erwähnt und so langsam bin ich mir fast sicher, dass das DER Trend schlechthin im kommenden Frühjahr und vor allem im Sommer ist. Die Rede ist von den sogenannten „Culottes“, oder wie wir es noch aus den 80ern kennen: dem Hosenrock. Der ein oder andere wird sich jetzt an den Kopf fassen und denken: Oh nein. Bitte nicht. Zugegebenermaßen, die ein oder andere schlimme Kombination dieses Kleidungsstücks schwirrt uns da noch aus vergangenen Zeiten im Kopf herum. Aber keine Angst, Culottes lassen sich absolut hip und trendy stylen und sehen so auch wirklich nicht mehr nach 80ern aus.
Da wir bei ana in unserer neuen Frühjahr/Sommer Kollektion ein besonders cooles Modell in zwei Farben haben, mit dem auch mein Fashionista Herz schon eine Weile liebäugelt, zeige ich euch heute drei verschiedene Looks mit der Culotte, gebe euch ein paar Tipps zum Kombinieren und verrate euch außerdem, wer die Hosen überhaupt tragen kann, beziehungsweise sollte.

hosenrock nude trend 2015

Schlicht und klassisch
Dieser Look ist wahrscheinlich von vorne bis hinten perfekt. Die Farben passen sehr gut zueinander, der Look ist unaufdringlich und trotzdem absolut im Trend. Übrigens werden hier sehr weite und fließende Culottes getragen, was fast schon den Look eines Midi Rocks ergibt. Aufpassen muss man deshalb auch hier bei der Länge, denn wie wir ja bereits wissen, ist Midi vor allem bei kleinen Frauen immer so eine Sache. Hohe Schuhe sind daher bei Culottes und natürlich auch Röcken dieser Länge ein Muss. Ebenfalls cool: Der Hut als Accessoire. Hüte werten ein Outfit immer unglaublich auf.

trend look 2015
Farbenfroh und elegant
Genau wie Röcke funktioniert auch die Culotte natürlich in der farbigen Variante. Grundsätzlich ist es übrigens hier sogar gewollt, dass man auch obenrum etwas weiteres trägt, also die alte Regel „Ein Teil weit, das andere eng.“ gilt hier nicht unbedingt. Grund dafür ist die Tatsache, dass man ja unterhalb des Knies etwas Bein sieht und es somit gar nichts macht, wenn auch die Bluse etwas weiter ist. Culottes haben außerdem den Vorteil, dass sie meist die Taille betonen, was natürlich immer eine schöne Figur zaubert.

fashionblogger trend look 2015
Maritim mit Mustern
Die Culottes gibt es natürlich nicht nur unifarben, sondern auch gemustert. Hier sollte man jedoch unbedingt darauf achten, dass es ein streckendes Muster ist, wie Längsstreifen oder ein geometrisches Karo. Alle horizontalen und zu unruhigen Muster drücken da schon mal das Bein und da man in Culottes eh um jeden Zentimeter kämpfen muss, ist das natürlich nicht Sinn der Sache. Außerdem empfiehlt es sich, die Culottes mit unifarbenen Teilen zu kombinieren, wie bei diesem Look, aber da verhält es sich eigentlich ähnlich wie bei gemusterten Röcken.

fashionblogger trend look 2015 maritim

Ihr seht, die Culottes haben den Sprung aus den 80ern definitiv geschafft und lassen sich mit ein bisschen Fingerspitzengefühl absolut cool und trendy stylen. Leider ist auch das wieder ein Trend, der vornehmlich an schlanken Frauen gut aussieht, im Plus Size Bereich habe ich ihn leider bisher noch nicht gesichtet. Es würde mich aber natürlich freuen, wenn auch die ein oder andere kräftigere Frau sich da in Zukunft heranwagt, denn bei der Mode geht es schließlich ums Ausprobieren und oft auch darum, sich einfach mal was zu trauen.

Eure Anja

Bilder: Anton Oparin / Shutterstock.com, Lookbook.nu/Bilder sind direkt mit der Quelle verlinkt

Avatar

von

Studentin und Bloggerin. Neben meinem eigenen Blog „Stylejunction“, den ich zusammen mit meiner Mitbewohnerin betreibe, bin ich seit Februar 2014 ein Teil des ana alcazar Teams. Was ich mag: Unifarbene Kleider und Oversize Cardigans. Was ich nicht mag: Aufgewärmte Trends wie Schlaghosen und Crop Tops. Auf dem ana Blog halte ich euch über die verschiedensten Trends und Looks auf dem Laufenden, verrate euch, wie ihr euch wie die Stars stylt und gebe Modetipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.