Apr 18, 2016

Bright. Brighter. Bride. 5 Styles für das Standesamt.

Look on the BRIDE side of life: Ja sagen. Vor dem Standesamt. Auch wenn die Zeremonie oft weniger glamourös ausfällt als bei der kirchlichen Trauung, ist dieser Tag für das Paar eigentlich der Wichtigere. Denn ab der standesamtlichen Trauung ist man vor dem Gesetz offiziell Mann und Frau. Für Fashionista-Bräute stellt sich neben Gästeliste und Sitzordnung vor allem eine Frage: Was ziehe ich an?

Denn in Sachen Style ist möglich, was gefällt – angefangen beim romantischen Spitzenkleid über Vintage-Looks bis hin zum Overall. Das “kleine Weiße” kennt viele Varianten. Ihr habt also die Qual der Wahl, wenn euer Freund euch gerade eine Antrag gemacht hat. Für euch habe ich meine persönlichen Traum-Styles herausgesucht.

Retro-Fifties Style: Midi-Kleid

Marilyn Monroe lässt grüßen – das weiße Neckholder-Kleid mit dem weit schwingenden Rock und der betonten Taille à la “Manche mögen’s heiß” besticht durch seine Schlichtheit. Und den typischen Vintage-Charme. Eine Retro-Tasche bietet genug Platz für Schlüssel, Taschentücher und die Trauringe. Peeptoes setzen den Look stilecht in Szene. Oh là là.

Summer of Love: Fransen-Look

Freiheitsliebe – ganz nach dem Motto „Make Love“ passt der Hippie-Look hervorragend zu Hochzeiten. Spitze- und Häkeloptik, Fransen, Wildleder und Denim sind der Look für Brautpaare, die es lässig mögen. Oder von einer Trauung am See oder Strand träumen. Das Maxikleid mit seiner luftigen Häkel-Optik bietet durch die wippenden Fransen noch mehr Thrill. Flache Velours-Stiefel oder beige Sandalen passen.

 

Mit beiden Beinen am Boden: Der Braut-Anzug

Im Alltag tragen wir Boyfriend-Jeans und Oxford-Schuhe. Warum also nicht zum Standesamt in Hosen gehen? Aber, wie es sich für eine Braut gehört, in Weiß und aus feinsten Stoffen. Die Blumen und Blüten auf dem Overall schmücken den Stoff, der mit seinen Semitranzparenzen traditionelle Brautkleider zitiert. Mit Chunky Heels oder Pastell Wedges bereit für das Ja-Wort.

Romantisch: Prinzessinnen Look

Am schönsten Tag will man sich wie eine Prinzessin fühlen – mit weit schwingenden Röcken aus Tüll oder Spitze, Schärpen und Plisseefalten. Märchenhaft-mädchenhafte Looks sind nie aus der Mode und gehören zu den Klassikern bei Trauungen. Mit Hochsteckfrisur, dezenten Accessoires und – je nach Typ –  flachen Ballerinas oder eleganten High Heels wird der Brautkuss besonders romantisch.

Hot: Top&Rock

Wahrscheinlich der Trend für den Sommer 2016 – das Braut-Outfit aus einer Freestyle-Kombination aus Top und Rock. Das zweiteilige „Brautkleid“ wirkt schlicht und locker. Seine Raffinesse liegt darin, dass ihr wirklich alle Möglichkeiten habt, euren Look individuell zu gestalten: schmaler Rock mit hochgeschlossenem Oberteil, Crop Top mit Tellerrock … mit hohen Absätzen immer eine gute Wahl. Genau wie euer Partner.



Das wird ein Fest! Euer Fest.

Welches Outfit gefällt dir am besten? Schreib mir in den Kommentaren!

Christine

von

Fashionista und Schreiberin, die für Euch auf die Jagd nach guten Looks, spannenden Trends und neuesten Style-Inspirationen geht. Und zwischendurch einen Blick hinter die Kulissen von Ana Alcazar wirft, um über People, Shootings und den ganz normalen Wahnsinn eines kreativen Labels zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.