Okt 11, 2017

Truely. Madly. Deeply. Meine Top 5 aus der neuen Ana Alcazar Kollektion.

Überbordende Begeisterung und maximales Haben-Wollen-Feeling! Als die neue Ana Alcazar Kollektion kürzlich auf den Markt kam und die Pieces schließlich im Shop waren, konnte ich mich erstmal nicht entscheiden. Weil so viele Looks genau meinen Geschmack treffen. Denn ich finde, dass Eleganz und Coolness in der #VOTEFORLOVE Kollektion Herbst/Winter 2017 eine extrem spannende Verbindung eingehen. Keine Effekthascherei, aber auch kein künstliches Understatement – für mich ist der Mix aus klaren Cuts und besonderen Details ein echter Fashion-Coup. Aber genug geschwärmt. Ich zeig euch einfach meine persönlichen Highlights, die natürlich schon Teil meiner Garderobe sind.

Keep fashion love the law of the land: Meine BIG FIVE

Bohemian-Flair at its best!

 

 
Auch wenn mir der Abschied vom Sommer mit den luftigen Kleidern und den Prints sonst schwerfällt – das detailverliebte Maxikleid macht es mir leicht. Statt Statement-Blumen zieren es Insekten, was eigentlich viel lässiger ist. Das Oberteil sitzt wie angegossen und die Spitzenborte am Rückenteil mit den Zierknöpfen macht es richtig spektakulär. Ich kombiniere es mit zierlichen, schwarzen Schnürstiefeletten und einer gröberen, schwarzen Lederjacke. 


Athleisure-Liebe 

 

 
Huch, wie cool – dachte ich, als ich den Zweiteiler gesehen habe. Als Fitness-Junkie gefällt mir der Athleisure-Trend samt seinem Streetwear-Einfluss schon immer. Gerade, wenn er sehr edel daherkommt. Und genau das ist die weite Hose mit dem auffälligen Streifen-Detail ohne Frage. In der Kombi mit dem Top noch mehr. Styling-Alternativen gibt es hier genug – in der Agentur trage ich die Hose oft zu Sneakers und schlichtem Langarm-Top. Abends bevorzuge ich schwarze Sock Boots mit Pfennig-Absatz.  


Mix it up 

 
Eigentlich bin ich keine Rosa-Trägerin – als ich jedoch den A-Linien Rock im Pantone-Trendton Ballet Slipper gesehen habe, bin ich vor Begeisterung fast aus den Schuhen gekippt. Und das nicht nur wegen des hübschen, stilisierten Blumen-Prints und des Glanzgarnes. Um den rosatypischen Girlie-Charme gar nicht erst aufkommen zu lassen und ordentlich Abwechslung in das Outfit zu bringen, wähle ich als Kombipartner einen toughen Strick-Pulli und gröbere Boots oder Sneakers. 


Hot Babe!

 

Der rote Faden für den großen Auftritt – kein Piece der aktuellen Kollektion ist so außergewöhnlich und umwerfend wie das raffinierte Kleid im trendigen Pantone Ton Flame Scarlet. Zumindest wenn ihr mich fragt. Das liegt ganz klar an dem feurigen Rot, das in diesem Winter das Eis schmelzen lässt. Aber auch die Cut-Outs am Hals und am Rücken tun ihr übriges. Wer diesen Look mit Überzeugung trägt, strahlt von innen – ich führe das Dress abends mit langen Oberknee-Stiefel und einer Fake Fur Jacke aus. Eine Eyecatcher-Garantie!


When the going gets cool, the cool get going 

 

Mal romantisch und verspielt, mal punkig und rockig, mal raffiniert und edel – für mich gibt es nicht den einen Style, sondern viele Gelegenheiten für ziemlich gute Looks. Bei der Auswahl meiner Klamotten achte ich darauf, dass ich ein gewisses Spektrum habe. Da hat der Jumpsuit mit den Nietenbändern mit seinem New York-Spirit gerade noch gefehlt. Im Team mit dem Kunstleder-Trenchcoat entsteht ein extrem tougher Look, den ich mit flachen Schnürern besonders überzeugend finde.


Jetzt seid ihr dran! In welche Teile könnt ihr euch verlieben? Was sind eure Favorites?
Schreibt mir, ob ihr mit meiner Wahl einverstanden seid…

Christine

von

Fashionista und Schreiberin, die für Euch auf die Jagd nach guten Looks, spannenden Trends und neuesten Style-Inspirationen geht. Und zwischendurch einen Blick hinter die Kulissen von Ana Alcazar wirft, um über People, Shootings und den ganz normalen Wahnsinn eines kreativen Labels zu berichten.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.