Nov 13, 2015

Mad Men Styles

Wer hätte gedacht, dass die 1960er Jahre so cool sein könnten? Mit dem Erfolg der amerikanischen Kultserie „Mad Men“ feiern die 60er in Sachen Stil ein riesen Revival!

Die Mode war unabhängig und wild, typisch waren farbenfrohe Muster, grafische Prints und natürlich die A-Linie. Das Motto hieß: um jeden Preis auffallen – die Frau der 60er Jahre war stark und emanzipiert. Während in den 50ern stark auf Etikette und gutes Benehmen geachtet wurde, übernahm in den 60ern die Jugend das modische Ruder. Das Jahrzent gilt für Veränderung und Umschwung. Wie auch in „Man Men“ deutlich wird, ist die Zeit geprägt von Studentenbewegungen und Bürgerunruhen. Dies zeigt sich natürlich auch in der Mode, die Hose und der Minirock hielten Einzug in den Kleiderschrank junger Frauen – betörend für diese Zeit!

shutterstock_103154147

Wir freuen uns über die Statements der 60er Jahre und schreien „Hurra“ übers Comeback, weil all die Trends wiederkommen! Hier ein paar Mad Man Looks zum nachstylen!

Der erste Look ist ein Kleid in Hahentritt-Optik, typisch für die 60er: die A-Linie und U-Boot-Kragen. Dazu einfach ein paar schwarze Pumps und Handtasche, schon ist das Outfit komplett!

Hipper Retro-Look! – Das plakative Muster trifft total den 60s Vibe!

Kleid á la Jacqueline Kennedy! – durch den taillierten Cut und dem schwingenden Rock zaubert das Kleid eine tolle Figur.

Party wie Twiggy! – In diesem roten Kleid ist man Hingucker auf jeder Party, der Paillettenbesatz sorgt für den gewissen Twist.

Für wahre Stilechtheit: dieses Kleid kombiniert man am besten mit Stiefletten mit Blockabatz.

Dieses Kleid verbindet 60s Vibes und Modernität. Das zarte Rosa und Schwarz sorgen für Farbkontraste, für den modernen Twist sorgen die ledernen Taschen-Applikationen.

 

Caspar

von

Ob in der Bloggerwelt, auf Facebook, Instagram oder Pinterest, ich decke für euch jeden Trend auf. Als angehender Modejournalist und Blogger, bin ich immer auf der Suche nach neuer Inspiration und dem Extravagantem. Bei Ana Alcazar habe ich im September 2015 gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.