Jul 11, 2014

Die Rotzgören unter den Supermodels: Kate Moss und Cara Delevigne

Sie rauchen, sie trinken Bier und auch der Konsum der ein oder anderen bewusstseinserweiternden Substanz wird ihnen schon mal nachgesagt: Die Rede ist von unseren Lieblings- Rotzgören Kate Moss und Cara Delevigne. Wunderschön, unglaublich erfolgreich, aber auch gerne mal zerzaust und betrunken, so kennt man die beiden Damen. Während die Modelkarriere von Kate Moss, die mittlerweile über 40 ist, zwar immer noch läuft, sie jedoch die großen Laufstegjobs bereits hinter sich hat, steht die 21 jährige Cara momentan an der Spitze des Model Olymps und hatte auch dieses Jahr wieder die Ehre, Karl Lagerfelds Chanel Show Hand in Hand mit dem Großmeister persönlich abzuschließen. Doch was macht die Faszination dieser Rotzgören aus? Sind ihr schlechtes Benehmen und ihre Party Eskapaden etwas, was Auftraggeber und Designer in Kauf nehmen, oder macht vielleicht sogar genau das den Hype um diese Models aus? Fakt ist: Sowohl Kate, als auch Cara kommen aus London und gerade die Briten sind ja bekannt dafür, die „Rotzgören-Attitude“ cool zu finden. Nichts ist schöner, als „not amused“ zu sein über die Fehltritte und Eskapaden ihrer Landsleute und wenn sich schon das britische Königshaus eher selten daneben benimmt, so sorgen doch gerade die britischen Models und Musiker immer wieder gerne für Zündstoff.

Kate Moss wurde bereits mit 14 Jahren entdeckt und startete daraufhin eine Karriere, die ihresgleichen sucht. Die nur 1,70m große Kate gehörte in den 1990er Jahren zur absoluten Top-Riege der Supermodels und bekam Kampagnen der größten Designer. Als 2005 ein Foto von ihr auftauchte, das sie beim Konsum von Kokain zeigte, gingen ihr alle großen Werbedeals flöten. Langfristig geschadet hat das ihrer Karriere jedoch nicht, denn nach einem Aufenthalt in einer Entzugsklinik, nahmen fast alle Werbepartner sie wieder zurück. Ebenso für Schlagzeilen sorge ihre On-Off-Beziehung mit dem britischen Musiker Pete Doherty, den viele von uns wohl nicht mal mit der Kneifzange anfassen würden. Aber Rotzgören suchen sich wohl auch gerne mal böse und kaputte Jungs.

Kate Moss Rotzgöre

Cara Delevigne ist zwar nur halb so alt, wie Kate Moss, hat aber ebenfalls schon beeindruckende Jobs vorzuweisen. Chanel kürte sie 2012 zu Gesicht des Jahres und auch für den Wäsche-Hersteller „Victorias Secret“ schwebte Cara bereits mehrmals als Engel über den Laufsteg. Für Schlagzeilen sorgte Anfang 2014 ihre angebliche, lesbische Beziehung zu Schauspielerin Michelle Rodriguez, mit der sie des Öfteren um die Häuser zog und auch schon mal rülpsend beim Basketball Spiel gesichtet wurde.

Cara Delevigne Rotzgöre
Tja und dann ist da wieder die Cara, die Hand in Hand mit Karl Lagerfeld über den Laufsteg schwebt und nichts Böses vermuten lässt. Wahrscheinlich ist genau das der Punkt: Supermodels wie Kate und Cara machen einen tollen Job und so lange der nicht unter ihren Eskapaden leidet, bleiben sie die Stars der Modeszene und die Lieblinge der Designer. Und sind wir mal ehrlich: Nicht nur die Briten finden es toll, über das Benehmen von Stars und Sternchen „not amused“ zu sein. Ein bisschen aufregen tun wir uns doch alle gerne.

Eure Anja

Bilder:
Featureflash & Simon James / Shutterstock.com

von

Studentin und Bloggerin. Neben meinem eigenen Blog „Stylejunction“, den ich zusammen mit meiner Mitbewohnerin betreibe, bin ich seit Februar 2014 ein Teil des ana alcazar Teams. Was ich mag: Unifarbene Kleider und Oversize Cardigans. Was ich nicht mag: Aufgewärmte Trends wie Schlaghosen und Crop Tops. Auf dem ana Blog halte ich euch über die verschiedensten Trends und Looks auf dem Laufenden, verrate euch, wie ihr euch wie die Stars stylt und gebe Modetipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.