Aug 4, 2020

August-Blüte! Diese Blumenkleider tragen wir im Spätsommer.

Kleider mit Blumen und Blütenprints sind 2020 das absolute Highlight und jetzt im Spätsommer nimmt dieser Trend noch einmal Fahrt  auf. Kurz bevor der Herbst anfängt, blüht es noch einmal überall – auf den Feldern, am Wegrand und natürlich auch auf unseren Kleidern. Und dabei belassen wir es nicht bei kleinen, dezenten Blumenprints, sondern gehen direkt in die Vollen! Der Trend im Spätsommer geht nämlich ganz klar weg von Millefleur hin in Richtung Extravaganz und Opulenz. Große Blüten und Pflanzenmotive sind angesagt und das in allen möglichen Farben und Formen.



Das große Aufblühen

Die großflächigen Blumenprints verlangen nach einem sicheren Auftreten, vermitteln aber auch eine große Portion Selbstsicherheit. Anders als beim kleinformatigen Millefleur-Trend, sind die Blumenprints des Spätsommers weniger verspielt und mehr auf Eleganz und selbstbewusste, erwachsene Weiblichkeit ausgelegt. Ob Dschungel- oder Rosenprint, ob Palmblätter oder Farne – die Blumenmotive kommen großflächig und opulent daher.

So bunt die Motive sind, so vielseitig kann auch der Look gestylt werden. Da die Motive selbst bereits Eyecatcher genug sind, solltet ihr mit Accessoires & Co sparsam umgehen. Am besten kombiniert ihr die bunten Dresses mit unifarbenen Accessoires und Schuhen.
Um dem Look die Süße zu nehmen und einen kleinen Stilbruch herbeizuführen, könnt ihr die Blumenkleider im Spätsommer zum Beispiel mit einem Grobstrickpulli und hohen Stiefeln kombinieren. Auch die Kombi aus Blumenkleid und Sakko mit Taillengürtel funktioniert super. Sneakers dazu und fertig ist der Look für den Spätsommer und Herbst 2020!

 

Joana

von

Betreibt eine kreative Wortschmiede. Kosmopolitisch, interkulturell, bunt. In love with: Denim, Strick und Loafers in allen Formen und Farben. Außerdem: Color Blocking und punkige Stilbrüche. Geht gar nicht: Pailletten, Crop Tops, Samt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.