Aug 11, 2017

Summer in the City – die 7 besten Stadtstrände in Deutschland

Fernweh? Beachclubs in deutschen Städten können uns echte Urlaubsgefühle bringen, wenn auch nur für ein paar Stunden. Wir stellen euch die coolsten und schönsten Stadtstrände in Deutschland vor und geben euch Tipps für die ideale Abkühlung in der Großstadt.

Hamburg – Hamburg del Mar

Obwohl das Meer noch einige Kilometer weit weg liegt, kommen schon im Hamburger Beachclub „Hamburg del Mar“ Urlaubsgefühle auf. Unter Palmen genießen Besucher entspannte Nachmittage und warme Hamburger Sommernächte. Zwei voll ausgestattete Bars, über 200 Liegestühle und Sofas bieten im Hamburg del Mar den richtigen Komfort für einen perfekten Strandtag. Besonderheit: für alle die gerne mit Strandfeeling heiraten möchten, aber Hamburg nicht verlassen wollen, bietet der Beachclub tolle und exklusive Hochzeitsfeiern.

Berlin – Badeschiff

Sich Abkühlung in der ziemlich verschmutzten Spree zu suchen, ist wahrscheinlich eher nicht empfehlenswert. Die Erfinder des Badeschiffs haben sich diesem Problem gestellt und kurzerhand einen schwimmenden Pool in die Spree gesetzt. Die Kombination aus Freibad und Strandbar kommt bei den Berlinern super gut an. Auf Liegestühlen kann man unter Palmen und zu guter Musik die Sonne genießen und sich im kalten Pool Abkühlung verschaffen.

Köln – Km 689 Cologne Beach Club

Im Kölner Beachclub Km 689 kann man entspannt am Strand liegen und verliert dabei sogar nicht einmal den Blick auf den Dom. Nur wenige Kilometer vom Tanzbrunnen entfernt bietet der Club Platz für 2500 Personen, die unter großen Sonnenschirmen und in ziemlich gemütlichen „Chill-Out-Betten“ entspannen können.

Stuttgart – Sky Beach 

Auf dem oberen Parkdeck eines Kaufhauses gelegen, bietet dieser Strand Sommergefühle deluxe in luftiger Höhe. Feiner Sand von den Fiji-Inseln, eine üppig ausstaffierte Bar, Liegestühle, Himmelbetten, Palmen und ein phänomenaler Blick auf die umliegenden Hügel der Stadt sorgen für echtes Sommerfeeling. Jeden Mittwoch startet dort sogar ab 18 Uhr eine After-Work Party mit Buffet und Live-Musik.

Berlin – Haubentaucher

Die Mischung aus Bar, Biergarten, Club und Freibad macht den Haubentaucher in Berlin so besonders. In Mitten des alten „Reichsbahnausbesserungswerk“ (RAW) Geländes können die Besucher sich Abkühlung im 20 Meter langem Pool verschaffen, oder einfach mit einem Cocktail den Sonnenuntergang genießen. Wer länger bleiben möchte, kann ab 23.00 Uhr sogar noch weiter im Club des Haubentauchers zu Techno-Musik tanzen.

München – Kulturstrand

Der Kulturstrand findet jeden Sommer am Vater-Rhein-Brunnen in Isar-Nähe statt. Anfang Juli werden 120 Tonnen Sand um und auf den Brunnen geschüttet, um echtes Strandfeeling zu sichern. Zu weichen Klängen der Live-Bands kann man es sich mit einem Drink in einem der Liegestühle bequem machen, und zur Abkühlung die Füße ins kalte Wasser des Brunnenbeckens stecken.

Erfurt – Mandala Beachclub

Der Mandala Beachclub im Erfurter Kresspark veranstaltet einmal im Monat eine große After-Work-Sause. Essen gibts vom jamaikanischen Jerk-Grill und Cocktails können an der Strandbar bestellt werden. Wer also die Nacht zum Tag machen will, ist dort genau richtig.

Habt ihr noch Tipps für coole Stadtstrände in Deutschland? Schreibt mir gerne einen Kommentar!

 

Artikel jetzt teilen:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
Caspar

von

Ob in der Bloggerwelt, auf Facebook, Instagram oder Pinterest, ich decke für euch jeden Trend auf. Als angehender Modejournalist und Blogger, bin ich immer auf der Suche nach neuer Inspiration und dem Extravagantem. Bei Ana Alcazar habe ich im September 2015 gestartet.

1 Kommentar

  • Neele says:

    Vielen Dank für die tollen Tipps, da ist ja wirklich für jeden Geschmack etwas dabei! Und ich war schon überall, außer in Erfurt 😉 Kann man echt alles nur empfehlen.

    Liebe Grüße aus Freiburg

    Neele vom Modeblog Justafewthings.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.