Mai 1, 2017

Seidiger Mai – Seidenlooks & Pflegetipps

Es wird seidig weich im Mai! Der wohl schönste als auch praktischste Stoff in der warmen Jahreszeit ist Seide. Er ist nämlich nicht nur wunderbar kühlend auf der Haut, sondern sieht auch noch extrem edel und hochwertig aus. Trotzdem umgibt das Thema Seide bis heute noch tausend Fragen: Wie wasche ich den Stoff am Besten? Was ist eigentlich Seide? Wir räumen mit den Seide-Mysterien auf und beantworten euch die Top-Fragen zum Thema Seide!

#1 Was ist Seide eigentlich?

Seide ist eine Faser die aus des Kokons der Seidenraube, also der Larve des Seidenspinners, gesponnen wird. Sie kommt Ursprünglich auch China und war im Mittelalter die wichtigste Handelsware die über die Seidenstraße nach Europa gekommen ist.

#2 Was für Seidenarten gibt es?

Aus der Seidenfaser können verschiedene Gewebe entstehen, wie zum Beispiel ein körniger Crepe de Chine, zarter Chiffon, glänzender Satin oder eher steifer Seidentaft.

#3 Was macht Seide so hochwertig?

Da die Herstellung der Faser sehr aufwendig ist und vor allem nur wenig Seide auf einmal produziert werden kann, ist die Faser im Vergleich zu Baumwolle sehr teuer.

#4 Wie Pflegeaufwendig ist Seide?

Leider ist die Pflege der Seide sehr aufwendig. Reine Seide ohne Kunstfasergemisch ist nicht Farb-als auch Lichtecht. Außerdem kann sich beim Waschen ein leichter grauer Schleier über die Farbe legen.

#5 Kann ich Seide waschen?

Ja, aber am besten mit der Hand und im kalten Wasser. Selbst Seiden oder Wollwaschgänge der Waschmaschine können die Faser zu stark angreifen.

#6 Und was nach der Wäsche?

Das Seidenteil auf keinen Fall schleudern oder auswringen! Legt das Teil am Besten sofort nach der Wäsche tropfnass auf ein Handtuch und lasst es so trocknen.

#7 Chemische Reinung und Seide – geht das zusammen?

Die meisten Reinigungen waschen statt Wasser mit Chemie, aber auch die kann die Farbe der Seide angreifen und einen Grauschleier hinterlassen – also am besten einfach mit der Hand im kalten Wasser waschen!

 

Caspar

von

Ob in der Bloggerwelt, auf Facebook, Instagram oder Pinterest, ich decke für euch jeden Trend auf. Als angehender Modejournalist und Blogger, bin ich immer auf der Suche nach neuer Inspiration und dem Extravagantem. Bei Ana Alcazar habe ich im September 2015 gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.